Schon in acht Fällen 

Achtung: Falsche Polizisten rufen mit bayrischem Akzent und diesem fiesen Trick an 

Die Wolfratshauser Polizei warnt aktuell vor Betrügern, die sich in der Region als Polizisten ausgeben – mit dreisten Tricks.

Wolfratshausen – Die Polizei warnt aktuell vor Betrügern, die sich als Polizisten ausgeben. Im Dienstbereich der Wolfratshauser Inspektion „wurden bereits acht Fälle aufgenommen“, berichtet Hauptkommissar Steffen Frühauf. Man gehe davon aus, dass die Dunkelziffer noch höher liegt. Bisweilen ähnelt die Telefonnummer der Anrufer der tatsächlichen der Polizei Wolfratshausen, 08171/4211 statt 0 8171/42110. Die Anrufer geben sich – auf hochdeutsch mit bayerischem Einschlag – als Beamte der Dienststelle am Hans-Urmiller-Ring aus und stellen sich mit Vor- und Nachnamen vor. 

Sie begründen ihre Anrufe damit, dass rumänische Einbrecher festgenommen worden seien. Im Rucksack der Täter habe sich ein Notizblock mit der Adresse des Angerufenen befunden. Teilweise fragen die Anrufer gezielt nach Daten, Schmuck und Vermögen. Die – richtige – Polizei weist darauf hin, dass sie niemals telefonisch nach Daten und Vermögen fragen würde. Betroffene werden gebeten, bei geringstem Zweifel an der Echtheit des Anrufers darauf zu bestehen, die Inspektion unter der Nummer 0 81 71/4 21 10 zurückzurufen.

Lesen Sie auch: Abzocker-Schlüsseldienst in Icking - Jetzt spricht das Opfer

Rubriklistenbild: © dpa / Sven Hoppe

Auch interessant

Meistgelesen

Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht
Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht
Große Suchaktion nach Schüler (8) - „Da wird eingesetzt, was wir haben“
Große Suchaktion nach Schüler (8) - „Da wird eingesetzt, was wir haben“
Schrecklicher Unfall auf der A9: Polizei nennt Details - eine Person in Lebensgefahr
Schrecklicher Unfall auf der A9: Polizei nennt Details - eine Person in Lebensgefahr
In Naturbad: Münchnerin kippt mitsamt Umkleide um und fordert Schmerzensgeld - mit skurriler Begründung
In Naturbad: Münchnerin kippt mitsamt Umkleide um und fordert Schmerzensgeld - mit skurriler Begründung

Kommentare