Ekel-Alarm

Achtung, Juckreiz: In diesem See soll derzeit keiner baden

+

Sogenannte Zerkarien treten derzeit im Pullinger Weiher auf. Die Stadt Freising warnt daher davor, momentan dort Baden zu gehen.

Freising - Laut Berichten aus der Bevölkerung ist es in Einzelfällen im Anschluss an ein Bad in den Pullinger Seen zu Hautfärbungen verbunden mit Juckreiz gekommen. Wie eine sofort veranlasste Untersuchung erbracht hat, handelt es sich um sogenannte Zerkarien, die durch Ausscheidungen von Wasservögeln verursacht werden. Die Stadt Freising warnt daher in Abstimmung mit dem Staatlichen Gesundheitsamt vor dem Auftreten einer besonderen Hauterkrankung, die beim Baden in den Pullinger Seen auftreten kann. 

Bei den Pullinger Seen handelt es sich um Naturgewässer, daher kann nicht sicher ausgeschlossen werden, dass sich im Wasser Krankheitserreger befinden und es daher zu Erkrankungen kommen kann. Aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes rät die Stadt Freising momentan vom Baden im Pullinger ab. Im dortigen Naherholungsgebiet wurden Warnhinweise angebracht.

Zum Glück gibt‘s ja schöne Alternativen - eine Auswahl von 17 Badeseen in und um München finden Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesen

Bräutigam soll Gast bei Hochzeitsfeier brutal niedergetreten haben
Bräutigam soll Gast bei Hochzeitsfeier brutal niedergetreten haben
Nach Stock-Attacke in Lenggries: Jetzt spricht der Rottacher Bergwacht-Chef 
Nach Stock-Attacke in Lenggries: Jetzt spricht der Rottacher Bergwacht-Chef 
Ende einer Traditions-Konditorei: Hier wird nie wieder Kuchen gebacken
Ende einer Traditions-Konditorei: Hier wird nie wieder Kuchen gebacken
Schüsse am Karlsfelder See: Besorgte Bürger rufen Polizei zu Hilfe
Schüsse am Karlsfelder See: Besorgte Bürger rufen Polizei zu Hilfe

Kommentare