Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Einsatz auf A99

Alfa Romeo brennt: 29-Jährige kommt mit Schrecken davon

Mit dem Schrecken kam am Samstagnachmittag eine Autofahrerin davon, deren Fahrzeug auf der A99 bei Kirchheim Feuer gefangen hatte. Die Frau konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Kirchheim - Gegen 15.30 Uhr geriert der Alfa Romeo der 29-Jährigen auf dem Münchner Autobahnring in Brand, wie die Feuerwehr berichtet.  

Die Münchnerin konnte den Alfa noch rechtzeitig auf den Pannenstreifen abstellen und verlassen. Das Fahrzeug brannte vor dem Eintreffen der Feuerwehren Kirchheim, Feldkirchen und Parsdorf/Hergolding, sowie dem THW München teilweise aus, so die Feuerwehr.

Während der Löscharbeiten musste der rechte Fahrstreifen für zirka 90 Minuten gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von rund acht Kilometern. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

js

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
„Schlimmste Tierquälerei“: Völlig verwahrloste Katzen und Hunde aus Wohnhaus befreit 
„Schlimmste Tierquälerei“: Völlig verwahrloste Katzen und Hunde aus Wohnhaus befreit 

Kommentare