Tatverdächtige in U-Haft

Drogendealer verhaftet - ein Kilogramm Kokain gefunden

+

Der Kripo Erding gelang ein empfindlicher Schlag gegen den Rauschgifthandel. Schon am Freitag konnten sie fünf Tatverdächtige in Allershausen festnehmen - und ein Kilogramm Kokain sicherstellen.

Allershausen - Sie waren zu fünft - und damit haben sie nicht gerechnet. In Allershausen wurden fünf mutmaßliche Drogendealer festgenommen. Dabei handelt es sich um drei Albaner, eine Bulgarin und eine italienisch-albanische Frau. Das Quintett ist zwischen 23 und 46 Jahren alt.

Schon Mitte März geriet die 44-jährige italienisch-albanische Staatsangehörige in das Visier der Ermittler - ebenso wie ihr 46-jähriger Lebensgefährte. Gegen sie bestand der Verdacht des illegalen Kokainhandels. Die Ermittlungen, die bis dato gelaufen waren, ließen Rückschlüsse darauf zu, dass das Pärchen aus dem Raum Regensburg einen Verkauf einer größeren Menge Kokain vorbereitet hatte. 

Am Freitagabend schlugen die Ermittler dann zu: Als es zur Übergabe im Gewerbegebiet Allershausen kommen sollte, waren die Polizisten zur Stelle. Das Pärchen traf sich mit drei weiteren Tatverdächtigen, darunter der mutmaßliche Lieferant (44), dessen Ex-Ehefrau (39) samt fünfjährigem Kind sowie einem 23-jährigen Albaner, der laut Polizei als Fahrer fungierte. 

Nachdem die Tasche mit zwei Kokainplatten (Gesamtgewicht rund ein Kilogramm) übergeben wurde, konnten alle fünf Täter durch die Kripo Erding mit Unterstützung von Fahndern des Landeskriminalamts auf frischer Tat festgenommen werden. Die Drogen wurden natürlich sichergestellt. Anschließend wurden vier Wohnungen im Raum Regensburg durchsucht - und nochmal 60 Gramm Kokain gefunden. Laut Polizei hätten die sichergestellten Drogen für mindestens 5000 Konsumeinheiten ausgereicht. 

Gegen alle fünf festgenommenen Personen erging Haftbefehl. Das fünfjährige Kind wurde in die Obhut des Jugendamts übergeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Starnberg: Spaziergänger finden Toten am Kanal
Starnberg: Spaziergänger finden Toten am Kanal
Betrunkener 16-Jähriger fährt mit Auto gegen Baum
Betrunkener 16-Jähriger fährt mit Auto gegen Baum
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab

Kommentare