Lage ernster als erwartet: Brand an der Wiesn breitet sich aus

Lage ernster als erwartet: Brand an der Wiesn breitet sich aus

In Richtung München

Unglaublicher Promillewert: 30-Jähriger bei Unfall auf A9 sturzbetrunken

Über drei Promille hatte ein 30-jähriger Nürnberger, der einen Unfall auf der A9 bei Allershausen verursachte, im Blut. Er hatte Glück: Niemand wurde verletzt.

Allershausen - Am Samstagabend wurden die Beamten der VPI Freising zu einem Auffahrunfall mit Blechschaden auf der A9  in Richtung München, kurz vor der Anschlussstelle Allershausen, gerufen. Bei der Unfallaufnahme stellten sie beim Unfallverursacher, einem 30-jährigen Mann aus Nürnberg, starken Alkoholgeruch fest. Der Alko-Test ergab einen Wert von über 3,1 Promille. 

Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Führerschein sichergestellt. „Auf Grund des Promillewertes wird sich wohl die Neuerteilung sehr lange hinaus zögern“, schreibt Polizeihauptkommissar Thomas Jungmann im Polizeibericht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 6000 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Flaschensammlerin findet Berührendes in ihrem Briefkasten - dann schlägt das Schicksal erneut grausam zu
Flaschensammlerin findet Berührendes in ihrem Briefkasten - dann schlägt das Schicksal erneut grausam zu
VW-Fahrer übersieht Biker: Ungebremste Kollision endet tödlich
VW-Fahrer übersieht Biker: Ungebremste Kollision endet tödlich
17 Jahre Zank nehmen schmerzhaftes Ende: Mann geht auf Nachbarin los - „Kopf wie Fußball behandelt“
17 Jahre Zank nehmen schmerzhaftes Ende: Mann geht auf Nachbarin los - „Kopf wie Fußball behandelt“

Kommentare