In Richtung München

Unglaublicher Promillewert: 30-Jähriger bei Unfall auf A9 sturzbetrunken

Über drei Promille hatte ein 30-jähriger Nürnberger, der einen Unfall auf der A9 bei Allershausen verursachte, im Blut. Er hatte Glück: Niemand wurde verletzt.

Allershausen - Am Samstagabend wurden die Beamten der VPI Freising zu einem Auffahrunfall mit Blechschaden auf der A9  in Richtung München, kurz vor der Anschlussstelle Allershausen, gerufen. Bei der Unfallaufnahme stellten sie beim Unfallverursacher, einem 30-jährigen Mann aus Nürnberg, starken Alkoholgeruch fest. Der Alko-Test ergab einen Wert von über 3,1 Promille. 

Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Führerschein sichergestellt. „Auf Grund des Promillewertes wird sich wohl die Neuerteilung sehr lange hinaus zögern“, schreibt Polizeihauptkommissar Thomas Jungmann im Polizeibericht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 6000 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwischenfall am Flughafen München: Reifenplatzer bei Lufthansa-Jet
Zwischenfall am Flughafen München: Reifenplatzer bei Lufthansa-Jet
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
Mega-Projekt am Starnberger See - manchem Gemeinderat stockte der Atem
Mega-Projekt am Starnberger See - manchem Gemeinderat stockte der Atem
Feuerwehr muss 120 Mal zu dieser Pizzeria ausrücken
Feuerwehr muss 120 Mal zu dieser Pizzeria ausrücken

Kommentare