Rettungskräfte derzeit im Einsatz

Schwerer Unfall: Fahrer wird aus Kleintransporter geschleudert – Wagen brennt völlig aus

+
Auf der Staatsstraße 2084 ist ein Kleintransporter frontal gegen einen Baum gekracht. Der Wagen brannte völlig aus.

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitagvormittag gegen 10.20 Uhr auf der Straße zwischen Allershausen und Freising kurz hinter Göttschlag (Gemeinde Allershausen).

Update, Freitag, 14.49 Uhr: Identität des Mannes vermutlich geklärt

Der Kleintransporter brannte völlig aus, der Fahrer zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu: Wie die ersten Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben, handelte es sich bei dem Unfallwagen um ein Firmenfahrzeug aus dem Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz. Am Steuer saß nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei vermutlich ein 30-jähriger Firmenangehöriger mit Wohnsitz in Polen. Der Schaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro. Die Straße war für etwa zweieinhalb Stunden komplett gesperrt. Die Feuerwehren von Allershausen, Tünzhausen und Kranzberg waren mit insgesamt 25 Einsatzkräften vor Ort.

Update, Freitag, 11.57 Uhr: Transporter geht in Flammen auf – Fahrer aus Auto geschleudert 

Wie Erster Polizeihauptkommissar Michael Ertl von der Freisinger Polizei im FT-Gespräch berichtet, kam der Fahrer des Kleintransporters ungebremst nach links von der Straße ab und krachte frontal gegen einen Baum. „Das Auto fing sofort an zu brennen. Da der Mann nicht angeschnallt war, wurde er aus dem Wagen geschleudert“, sagt Ertl. Der Mann verletzte sich lebensgefährlich und wurde mit dem Hubschrauber in ein Klinikum nach Ingolstadt geflogen. Sein Fahrzeug brannte völlig aus. Die Unfallursache ist noch unklar, die Polizei mutmaßt jedoch, dass der Fahrer des Kleintransporters abgelenkt gewesen sein könnte, etwa durch sein Handy.

Erstmeldung: Schwerer Unfall auf Staatsstraße 2084

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitagvormittag gegen 10.20 Uhr auf der Straße zwischen Allershausen und Freising kurz hinter dem Allershausener Ortsteil Göttschlag. Nach ersten Angaben der Polizei verunglückte ein Kleintransporter auf der Staatsstraße 2084. Der Fahrer wurde dabei offenbar lebensgefährlich verletzt. 

St 2084 in beiden Richtungen gesperrt

Die Einsatzkräfte von Feuerwehr, BRK und Polizei sind derzeit vor Ort. Die Staatsstraße ist in diesem Bereich in beiden Richtungen voll gesperrt. Die Polizei rät, den Bereich weiträumig zu umfahren.

In Pähl im Landkreis Weilheim-Schongau ist es am Donnerstag ebenfalls zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Familienvater musste mitansehen, wie seine Liebsten verunglückten.

Alle News und Geschichten aus Allershausen und Umgebung lesen Sie immer aktuell und nur bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Rollende Zeitbombe“ tötet zweifache Mutter - Angeklagte macht danach schockierende Aussage
„Rollende Zeitbombe“ tötet zweifache Mutter - Angeklagte macht danach schockierende Aussage
Verhandlung abgesagt - DJ Ötzi muss nicht vor Gericht erscheinen
Verhandlung abgesagt - DJ Ötzi muss nicht vor Gericht erscheinen
Bewaffnete Person gesichtet: Polizei schickt Spezialkräfte nach Aschheim - Fall bleibt mysteriös
Bewaffnete Person gesichtet: Polizei schickt Spezialkräfte nach Aschheim - Fall bleibt mysteriös
Tragisches Versehen: Hund wird fünf Kilometer am Auto mitgeschleift und stirbt
Tragisches Versehen: Hund wird fünf Kilometer am Auto mitgeschleift und stirbt

Kommentare