Bahnhof See gesperrt

Handgranate sorgt für Alarm in Starnberg

Starnberg - Eine verrostete Handgranate hat am Mittwochabend zu einer mehr als einstündigen Sperrung des Starnberger Bahnhofs See geführt. Die Kripo ermittelt, woher der Sprengsatz stammt.

Gegen 19 Uhr wurde am Mittwochabend auf einer Streugutkiste am Bahnsteig von Gleis 4 des Starnberger Bahnhofs See eine Handgranate gefunden. Ein Unbekannter hatte die verrostete Granate einfach auf die Kiste gelegt und war verschwunden. Da zunächst nicht klar war, ob sie noch scharf war oder nicht, wurde der Bahnhof gesperrt. Der S-Bahn-Verkehr wurde zwischen 19 und 20.30 Uhr eingestellt.

Sprengstoff-Experten der Bundespolizei sahen sich die Granate genauer an - sie hatte keinen Zünder mehr. Vermutlich stammt sie aus dem Zweiten Weltkrieg und wurde eventuell im Starnberger See gefunden. Die Experten packten die Granate ein und nahmen sie mit. Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo Fürstenfeldbruck aufgenommen, erklärte die Starnberger Polizei auf Anfrage.

Munitions- und Blindgängerfunde im Fünfseenland sind keine Seltenheit. In Gauting wurde vor zwei Jahren eine Handgranate bei Bauarbeiten gefunden, im April 2013 fand ein Jugendlicher eine Granate am Strand in Percha. Im Frühjahr 2011 wurde vor dem Badegelände Paradies in Possenhofen eine Granate gefunden. Taucher suchten danach den See dort ab und fanden eine weitere. In der Würm bei Leutstetten entdeckten Kinder 2012 eine ungefährliche Werfergranate aus dem Zweiten Weltkrieg.

Spektakulär war der Fund eines Übungstorpedos im September 2008 im nördlichen Starnberger See, der schließlich gesprengt werden musste.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Was die Deutsche Bahn für einen Kiosk fordert: „Ein Fass ohne Boden“
Was die Deutsche Bahn für einen Kiosk fordert: „Ein Fass ohne Boden“
Sonntag bei „Voice of Germany“ dabei: Yangmur will „ein Weltstar werden“ 
Sonntag bei „Voice of Germany“ dabei: Yangmur will „ein Weltstar werden“ 
Beifahrer bei Unfall bei Oberschleißheim schwer verletzt
Beifahrer bei Unfall bei Oberschleißheim schwer verletzt

Kommentare