Bei Aldi, Penny, Kaufland & Co.: Salmonellen-Alarm in Bio-Eiern

Bei Aldi, Penny, Kaufland & Co.: Salmonellen-Alarm in Bio-Eiern

Einige Flüchtlinge reagieren mit Sitzblockade

Feuer in Asylbewerberunterkunft: Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

Nach dem Brand in einer Asylbewerberunterkunft in Altenstadt stellt sich jetzt heraus: Die Kripo ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. Und: Die Bewohner zeigten sich angesichts der Evakuierung wenig einsichtig.

Altenstadt - Laut Polizei wurden Feuerwehr und Polizei am Sonntag gegen 16 Uhr verständigt. In einer Asylbewerberunterkunft in Altenstadt war ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner der Unterkunft waren bereits zuvor vom Sicherheitsdienst aus dem Gebäude gebracht worden. Der Brandherd konnte in einem Computerraum lokalisiert und schnell gelöscht werden. 

Durch das Feuer wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es entstand geringer Sachschaden. Eine technische Ursache ist nach derzeitigem Ermittlungsstand unwahrscheinlich. Der Krimanaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Weilheim hat umgehend vor Ort die Tatortaufnahme übernommen und führt die weiteren Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung - derzeit noch gegen Unbekannt. 

Lesen Sie auch:  300.000 Euro Schaden: Dachstuhl nach Brand in Wohnhaus zerstört

Da die Bewohner wegen der Löscharbeiten und der dann anschließenden Tatortarbeit der Kriminalpolizei nicht umgehend wieder in ihre Unterkünfte zurückkehren konnten, kam es kurzzeitig zu einer Sitzblockade durch ca. 25 Asylbewerber. Die Niederhofener Straße war daher ca. eine Stunde lang nicht befahrbar. Die Polizei leitete den Verkehr um. Die Blockade konnte durch die eingesetzten Polizeikräfte ohne Zwischenfälle aufgelöst werden.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Eingang komplett weggerissen: Unwetter hinterlässt immense Schäden
Eingang komplett weggerissen: Unwetter hinterlässt immense Schäden
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion