Einige Flüchtlinge reagieren mit Sitzblockade

Feuer in Asylbewerberunterkunft: Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

Nach dem Brand in einer Asylbewerberunterkunft in Altenstadt stellt sich jetzt heraus: Die Kripo ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. Und: Die Bewohner zeigten sich angesichts der Evakuierung wenig einsichtig.

Altenstadt - Laut Polizei wurden Feuerwehr und Polizei am Sonntag gegen 16 Uhr verständigt. In einer Asylbewerberunterkunft in Altenstadt war ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner der Unterkunft waren bereits zuvor vom Sicherheitsdienst aus dem Gebäude gebracht worden. Der Brandherd konnte in einem Computerraum lokalisiert und schnell gelöscht werden. 

Durch das Feuer wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es entstand geringer Sachschaden. Eine technische Ursache ist nach derzeitigem Ermittlungsstand unwahrscheinlich. Der Krimanaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Weilheim hat umgehend vor Ort die Tatortaufnahme übernommen und führt die weiteren Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung - derzeit noch gegen Unbekannt. 

Lesen Sie auch:  300.000 Euro Schaden: Dachstuhl nach Brand in Wohnhaus zerstört

Da die Bewohner wegen der Löscharbeiten und der dann anschließenden Tatortarbeit der Kriminalpolizei nicht umgehend wieder in ihre Unterkünfte zurückkehren konnten, kam es kurzzeitig zu einer Sitzblockade durch ca. 25 Asylbewerber. Die Niederhofener Straße war daher ca. eine Stunde lang nicht befahrbar. Die Polizei leitete den Verkehr um. Die Blockade konnte durch die eingesetzten Polizeikräfte ohne Zwischenfälle aufgelöst werden.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Desaster-Auftritt! TV-Sternchen blamiert sich vor 1000 Leuten
Desaster-Auftritt! TV-Sternchen blamiert sich vor 1000 Leuten
Rettungsaktion endet tragisch: Zwei Tote in Pullinger Weiher - neue Details zu Opfern
Rettungsaktion endet tragisch: Zwei Tote in Pullinger Weiher - neue Details zu Opfern
Stand-Up-Paddler fällt von Board: Taucher finden ihn später tot - Jetzt ist klar, was passiert ist
Stand-Up-Paddler fällt von Board: Taucher finden ihn später tot - Jetzt ist klar, was passiert ist
Mysteriöser Straßenstrich in Wolfratshausen ruft Innenminister auf den Plan
Mysteriöser Straßenstrich in Wolfratshausen ruft Innenminister auf den Plan

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion