Streit am Egglburger See eskaliert

Weil Hund frei herumlief: Spaziergänger schlägt Herrchen krankenhausreif

In Ebersberg ist ein Streit am Egglburger See völlig eskaliert. Ein Fußgänger fühlte sich von einem freilaufenden Hund gestört - und ging brutal auf dessen Herrchen los. Dabei gab es einen Verletzten.

Ebersberg – Die Polizei schildert den Vorfall so: Am Freitag, 20. Oktober, gegen 16.45 Uhr, kam es in Ebersberg in der Nähe des südlichen Ufers des Egglburger Sees zu einem körperlichen Angriff, als sich ein Passant durch den freilaufenden Hund eines Paares gestört fühlte. 

Es entwickelte sich nach einem Streitgespräch eine handfeste Auseinandersetzung, bei der der Angreifer auf beide Spaziergänger losging. Dem Hundebesitzer schlug er mehrfach ins Gesicht. Dieser ließ sich ambulant in der Kreisklinik behandeln. Die Frau blieb unverletzt.

Die Polizei sucht den Täter

Der ca. 50-jährige Täter war mit einem dunklen Jogginganzug bekleidet. Zusammen mit einer weiblichen Begleitung setzte er seinen Weg anschließend in nördlicher Richtung fort. 

Die Polizei Ebersberg ermittelt nun gegen den bislang unbekannten Angreifer wegen Körperverletzung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich an die PI Ebersberg, Tel. (0 80 92) 82 680 zu wenden.

Streit zwischen Spaziergängern und Hundebesitzern gibt es immer wieder - wenn auch nicht immer mit so einem rabiaten Ausgang. In München ist es gerade ein Hundebesitzer selbst, der sich über andere ärgert - wegen „Kackebeuteln“

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Tödlicher Unfall am Bahnhof in Türkenfeld - Behinderungen im S-Bahnverkehr
Tödlicher Unfall am Bahnhof in Türkenfeld - Behinderungen im S-Bahnverkehr
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.