Wie einst Olli Kahn!

Video: Amateur-Torwart packt verletzten Freisinger und zerrt ihn vom Feld

+
Sandro Volz beförderte den Freisinger Gegenspieler vom Feld

Sandro Volz gehört zu der Sorte Fußballer, die Eindruck hinterlassen. Mit seinen 30 Jahren hat er sich schon mehrfach in die Geschichtsbücher des Amateurfußballs eingetragen.

Unvergessen sein Tor im Derby gegen den TSV 1860 Rosenheim im November 2011, als der gelernte Torwart wegen Personalmangels als Feldspieler ran musste und drei Minuten nach seiner Einwechslung traf. Wenn Sandro Volz auf dem Platz steht, brennt er. Das musste am Wochenende auch der SC Eintracht Freising erleben.

Im Spitzenspiel der Landesliga Südost ging es für den FC Töging um alles. Mit einem Sieg hätte die Mannschaft von Andreas Bichlmaier noch einmal ins Aufstiegsrennen eingreifen können. Doch ausgerechnet in diesem Spiel patzte Volz. Kurz vor der Pause hätte der ehemalige Regionalliga-Keeper den Ball nur klären müssen. Doch Volz trat am Ball vorbei. Freising-Stürmer James Joseph musste nur noch einschieben. „Fehler passieren. Wir werden deswegen kein Fass aufmachen. Sandro hat uns in dieser Saison schon genug Punkte gerettet“, sagt sein Trainer Andreas Bichlmaier. Dass Volz den Aussetzer selbst nicht so schnell wegstecken konnte, bekam Freising beim Stand von 3:0 zu spüren.

Als ein Spieler auf dem Boden saß, sprintete Volz über den Platz, packte den Freisinger und beförderte ihn mit Nachdruck vom Platz. „Sandro wäre nicht er selbst, wenn er nicht so impulsiv reagieren würde. Ich kann das natürlich nicht gut heißen. Aber das sind die Emotionen. Es ist doch gut, wenn ein Spieler so bei der Sache ist“, sagt Töging-Trainer Bichlmaier.

Für den FC Töging war das Spiel gegen Freising der letzte Strohhalm, um doch noch ein Wort im Aufstiegskampf mitreden zu können. „Nach der Pleite müssen wir diesen Traum jetzt ad acta legen. Es wird auf einen Zweikampf zwischen Freising und Türkgücü Ataspor hinaus laufen“, sagt Bichlmaier, der sich gerne mit dem Aufstieg aus Töging verabschiedet hätte. Nach neun Jahren ist im Sommer Schluss. Bichlmaier wird neuer Co-Trainer beim TSV Buchbach. „Wenn ich ehrlich bin, haben wir im Titelrennen nichts zu suchen. Wir haben zu viele Punkte liegen gelassen.“, sagt Bichlmaier. Der SC Eintracht Freising hat es dem Fußball-Lehrer dagegen angetan: „Wahnsinn! Diese Mannschaft hat eine unglaubliche Präsenz. Sie waren immer da. Und immer einen Schritt schneller.“

Text: Christoph Seidl

Auch interessant

Meistgelesen

Schwerer Unfall: Porsche kollidiert frontal mit BMW - Mehrere Verletzte
Schwerer Unfall: Porsche kollidiert frontal mit BMW - Mehrere Verletzte
Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Flaschensammlerin findet Berührendes in ihrem Briefkasten - dann schlägt das Schicksal erneut grausam zu
Flaschensammlerin findet Berührendes in ihrem Briefkasten - dann schlägt das Schicksal erneut grausam zu
Polizei schnappt die „Geldautomaten-Bumser“ - offenbar kurz vor ihrer nächsten Tat
Polizei schnappt die „Geldautomaten-Bumser“ - offenbar kurz vor ihrer nächsten Tat

Kommentare