Forderung von Leiki-Entführern

Antenne spielt stundenlang "Last Christmas"

+
Die Entführer stellen ihre Forderungen.

Münsing - Antenne-Moderator Wolfgang Leikermoser wird immer noch als "Geisel" von den Münsinger Burschen festgehalten. Jetzt stellten die Entführer ihre Forderungen.

Drei Männer von der Burschenschaft Münsing-Ost haben in einem Video nun die Bedingungen genannt, die zur Freilassung von Antenne-Moderator Wolfgang Leikermoser führen.

"Erstens: Wir woin uns wos wünschen. Zwoatens: Des san zwoa Liada, de ham mir scho lang nimma gherd. Drittens: Des is des Bacardi Sommer Liad und Last Christmas. Viertens: Nur de zwoa Liada und fünftens: An ganzen Morgen lang", zählt einer von ihnen auf.

Der Moderator wollte in der Nacht auf Montag mit seinem Team den Maibaum der Burschen stehlen, wurde aber erwischt. Zur Strafe wird er seitdem als Geisel festgehalten, und mit "viel Bier und Lebakassemmeln" gefüttert.

Die Drohung: Leiki gibt's lebendig, aber ordentlich sediert zurück

Ob der Radiosender jetzt auf die Forderungen eingeht, ist noch nicht klar. "Ich glaube, die machen Spaß, der aber durchaus einen ernsten Hintergrund hat", meinte Moderatorin Kathie Kleff am Vormittag in ihrer Show.

"Wenns es auf unsare Forderungen eigehts, griagts eian Leikermoser lebendig wieder zruk. Vielleicht ned ganz niachtern", erklärten die Entführer abschließend.

Antenne Bayern zu weiteren Verhandlungen bereit

Antenne Bayern erlärte gegenüber unserer Onlineredaktion, dass man auf die Forderung eingehen werde. "Wir müssen den Leiki ja wiedebekommen. Der ist schon extrem wichtig für uns." Am Dienstagnachmittag werde wohl noch einmal verhandelt.

Das sind Bayerns beliebteste Radiosender

Es spricht aber einiges dafür, dass die Antenne-Bayern-Hörer am Mittwoch einen sehr abwechslungsarmen Vormittag kredenzt bekommen - und in der Morning Show (von 5 bis 9 Uhr) abwechselnd "Last Christmas" (Wham) und "Summer Dreaming" (Kate Yanai, auch bekannt als "Bacardi Feeling") dudeln.

akl

Sie haben gewählt: Die Lieblings-Biermarken der Münchner

Wir wollten wissen: Was ist das Lieblingsbier der Münchner? 25 Marken standen zur Auswahl, rund 3.500 Stimmen wurden gezählt. Klicken Sie sich hier durch die Ergebnisse © dpa
Platz 25: Radeberger 0,1 Prozent der Stimmen © dapd
Platz 24: Veltins 0,2 Prozent © dapd
Platz 23: König 0,2 Prozent © dapd
Platz 22: Warsteiner 0,3 Prozent © dapd
Platz 21: Löwenbräu 0,5 Prozent © dapd
Platz 20: Rothaus 0,5 Prozent © dapd
Platz 19: Schweiger 0,6 Prozent © Symbolfoto: dpa
Platz 18: Hofbräu 0,7 Prozent © dapd
Platz 17: Jever 0,8 Prozent © dapd
Platz 16: Bitburger 0,9 Prozent © dapd
Platz 15: Neumarkter Lammsbräu 0,9 Prozent © dapd
Platz 14: Beck's 1,0 Prozent © dapd
Platz 13: Andechser 1,2 Prozent © dapd
Platz 12: Erdinger 1,3 Prozent © dapd
Platz 11: Schneider 1,4 Prozent © dapd
Platz 10: Guinness 1,8 Prozent © dapd
Platz 9: Spaten 3,0 Prozent © dapd
Platz 8: Krombacher 3,0 Prozent © dapd
Platz 7: Hacker-Pschorr 3,1 Prozent © dapd
Platz 6: Giesinger 3,4 Prozent © Bodmer 
Platz 5: Franziskaner 3,8 Prozent © dapd
Platz 4: Paulaner 3,9 Prozent © dapd
Platz 3: Oettinger 6,2 Prozent © dapd
Platz 2: Tegernseer 16,5 Prozent © dapd
Lieblingsbier der Münchner, mit großem Abstand: Augustiner. 44,7 Prozent der Stimmen entfielen darauf. Das Bier schmeckt auch Touristen bestens, wie dem Franzosen auf diesem Foto. Prost! © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Schwerer Unfall: Fahrer wird aus Kleintransporter geschleudert – Wagen brennt völlig aus
Schwerer Unfall: Fahrer wird aus Kleintransporter geschleudert – Wagen brennt völlig aus
Mann stürzt mit E-Bike auf steiler Straße – Retter können nichts mehr für ihn tun
Mann stürzt mit E-Bike auf steiler Straße – Retter können nichts mehr für ihn tun
Hagel zerstört künstlerisch wertvolle Kirchenfenster
Hagel zerstört künstlerisch wertvolle Kirchenfenster
Problem-Pfaue terrorisieren ganzes Dorf: Der Grund für ihr Geschrei ist pikant
Problem-Pfaue terrorisieren ganzes Dorf: Der Grund für ihr Geschrei ist pikant

Kommentare