Anwohner bekommen Containerwand vor die Nase geknallt

Was für ein Ausblick: Schaut man aus einer Wohnung an der Neubruchstraße, sieht man nur die Containerwand

Unterföhring - Vor drei Wochen blickten die Anwohner der Neubruchstraße noch auf die Unterföhringer Kirche. Jetzt fällt ihr Blick auf eine gelb-weiße Wand aus Containern, 16 Meter hoch.

Diese Aussicht trifft Ferpil Jansen (44), die zehn Meter entfernt auf der anderen Straßenseite wohnt, mit voller Wucht: „Innerhalb eines Tages wurden die Container aufgestapelt. Ich kriege Depressionen, wenn ich aus dem Fenster schaue.“

Meterhoch türmen sich die Container an der Neubruchstraße

Vor sieben Jahren haben die Hebamme und ihr Mann Frank die Vier-Zimmer-Wohnung von der Bayerischen Hausbau gekauft und sind im ersten Stock mit ihren beiden Kindern eingezogen. Schon damals gab es das Container-Depot gegenüber. „Aber der Verkäufer hat beteuert, dass das Container-Depot wegzieht und ein Grünstreifen angelegt wird“, erzählt Ferpil Jansen. „Wir waren dumm und haben es geglaubt.“

So ging es auch anderen Käufern, erzählt Bürgermeister Franz Schwarz (SPD): „Die Verkäufer haben darauf hingewiesen, dass die Container wegkommen.“ Auch Georg Pachtner ist verärgert: „Da drüben wächst langsam ein ganzes Dorf. Das ist keine Voraussetzung mehr fürs Wohnen“, schimpft der 88-Jährige: „Es ist staubig und laut.“ Ihm gehören mehrere Wohnungen in der Neubruchstraße, und von seinen Mietern weiß er, dass sie dreimal in der Woche die Fenster putzen müssen. „Die Leute sind geschockt.“

Die Bayerische Hausbau weist alle Vorwürfe entschieden zurück. Die ganze Geschichte: Morgen in der Print-Ausgabe des Münchner Merkur (Landkreis Süd)!

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes

Kommentare