600 Gramm sichergestellt

Arbeitsloser Gärtner mit illegaler Marihuana-Plantage

+
Zwei der drei Aufzuchtseinheiten mit Licht, Entlüftung samt Filter und Ventilator.

Eglharting - Auf frischer Tat ertappt - und eine illegale Marihuana-Plantage ausgehoben: Die Kripo Erding hat in Eglharting vier Personen festgenommen, die in Drogengeschäfte verwickelt sind.

Bereits am 22. Januar 2014 haben Rauschgiftfahnder der Kripo Erding mit Unterstützung des Bayerischen Landeskriminalamts im Landkreis Ebersberg insgesamt vier Rauschgifthändler festnehmen und eine Marihuana-Plantage mit rund 600 Gramm Marihuana sichergestellt.

Dabei gelang der Erdinger Kripo zunächst die Festnahme eines Händlertrios auf frischer Tat. Inmitten einer Wohnsiedlung in Eglharting verkaufte ein 23-Jähriger an einen 20-Jährigen und dessen 21-jährigen Begleiter etwa 115 Gramm Marihuana.

Weitere Ermittlungen führten die Fahnder zu einem nahegelegenen Wohnblock, in dem sie den Hintermann der zuvor Festgenommenen vermuteten. Im Keller des Anwesens nahmen sie zunächst einen feinen Marihuanageruch wahr, der sie zu einer Aufzuchtanlage führte, in der Marihuana mit professionellem Equipment angebaut wurde. Die Anlage war mit einer Beleuchtung, Entlüftung mit Filter und Ventilator ausgestattet. Hier konnte zusätzlich rund 500 Gramm Marihuana beschlagnahmt werden, die schon abgeerntet waren. Der Betreiber, ein 24-jähriger arbeitsloser Gärtner, wurde anschließend in einer Wohnung des gleichen Anwesens festgenommen.

Alle vier Tatverdächtigen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Sie erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen illegalen Handels von Rauschgift in nicht geringer Menge.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare