Arbeitsunfall: Stahlstange bohrt sich durch Unterschenkel

+

Neufinsing - Eine schwere Pfählungsverletzung hat sich am Donnerstagvormittag ein 19 Jahre alter Lehrling auf einer Baustelle in Neufinsing zugezogen.

Eine 10 Millimeter starke Stahlstange bohrte sich komplett durch seinen Unterschenkel.

Der junge Mann wurde ins Kreiskrankenhaus Erding eingeliefert.

Zu dem Unglück kam es gegen 10 Uhr auf der Baustelle für eine Gewerbehalle am Oskar-von-Miller-Ring in Neufinsing. Ein dreiköpfiges Team einer Baufirma aus dem Kreis Rottal/Inn war Polizeiangaben zufolge damit beschäftigt, Dachbalken per Autokran auf den Rohbau zu heben. Der 19 Jahre alte Mann aus Arnstorf stand unten, um die in Folie einpackten Balken an den Kranketten zu befestigen. Dabei rutschte er aus und fiel nach hinten auf einen Berg aus Aushub. Aus diesem ragte der Stahl heraus. Er durchbohrte den Unterschenkel komplett. Seine Kollegen alarmierten den Notruf. Kreisbrandmeister Christian Albert war als Erster vor Ort. Nach dem Eintreffen seiner Kollegen von der Finsinger Feuerwehr, einer Rettungswagenbesatzung des BRK Erding und eines Notarztes wurde die Stange per Bolzenschneider durchtrennt. Der Schwerverletzte war die ganze Zeit ansprechbar. Die Spitze blieb in der Wunde. Schonend wurde der junge Mann ins Kreiskrankenhaus Erding eingeliefert, wo der Stahl herausoperiert wurde.

ham

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare