Arbeitsunfall: Stichflamme verletzt 55-Jährigen schwer

Bei einer Verpuffung wurde ein 55-Jähriger verletzt

Moosburg - Bei einem Unfall auf dem Gelände einer Moosburger Firma hat sich am Montag ein Arbeiter (55) schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 16 Uhr offenbar am Heck eines dort stationierten Tankwagens zu einer Stichflamme.

Durch eine mehrere Meter hohe Stichflamme wurden am Montag Nachmittag gegen 15.55 Uhr ein 55-jähriger und ein 42-jähriger Arbeiter schwer verletzt. Der 55-jährige Bosnier musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchener Spezialklinik geflogen werden. Der 42-jährige Niederländer wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Versorgung in ein nahe liegendes Krankenhaus eingeliefert. Der 60-jährige deutsche Firmeninhaber wurde durch die Stichflamme ebenfalls leicht verletzt.

Mit dem Rettungshubschrauber musste einer der beiden Verletzten nach einem Arbeitsunfall in Moosburg in die Klinik geflogen werden. 

Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr strömte aus dem Tank noch Flüssiggas aus und musste abgesaugt werden. Erst dann konnte die von der Polizeiinspektion Moosburg errichtete Absperrung des Gefahrenbereichs wieder aufgehoben werden. Von der sachleitenden Staatsanwaltschaft in Landshut wurde die Hinzuziehung eines Gutachters angeordnet. Ebenfalls vor Ort befand sich ein Vertreter des Gewerbeaufsichtsamtes. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache werden von der Kriminalpolizeiinspektion Erding geführt.

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare