Ist das noch ein Hotel?

"Arkanum" in Eching: Bau-Zoff um Swingerclub

München - Ist der Swingerclub "Arkanum" in Eching noch ein Hotel? Der Bau-Zoff um das Etablissement im Gewerbegebiet ist jetzt vor dem Verwaltungsgericht gelandet.

Gut, in beiden Fällen geht’s irgendwie um Betten – aber ansonsten gibt’s doch gewaltige Unterschiede … Tatsache: Das Verwaltungsgericht beschäftigte sich am Mittwoch mit der Frage, ob Swingerclubs als Hotels gelten. Auslöser war der Bauantrag des Clubs „Arkanum“ im Echinger Gewerbegebiet . Die Geschäftsführerin wollte um zwölf Zimmer erweitern, darf jetzt aber nicht. Nach einigem Hickhack am Mittwoch vor Gericht muss sie zumindest einen neuen Antrag einreichen. Was dann passiert, bleibt abzuwarten.

Die Geschäftsführerin erfuhr bei dem Verfahren zunächst, dass ihr Club grundsätzlich gegen den Bebauungsplan verstößt. Sie hätte nämlich eine so genannte „Vergnügungsstätte“ anmelden müssen und kein Hotel. Ins Arkanum kommen nämlich keine Übernachtungsgäste – sondern Paare und Singles, die Spaß haben wollen. Gegen Eintritt gibt es Essen, Getränke, Shows und Spaß. Für den Sex wurden verschiedene Spielflächen eingerichtet. Für jene, die nur zuschauen wollen, gibt es Gucklöcher.

Aphrodisiaka: Zutaten für eine heiße Liebesnacht

Aphrodisiaka: Zutaten für eine heiße Liebesnacht

Als die Geschäftsführerin jetzt den Ausbau um weitere zwölf „Hotelzimmer“ beantragte, verweigerte das Landratsamt Freising die Genehmigung. Zu Recht, so Vorsitzender Richter Harald Geiger. Ein Beherberungsbetrieb sei etwas Anderes. Die Geschäftsführerin: „Wer sagt das?“ Geiger zeigt das Gesetzbuch: „Das steht’s drin!“

Zähneknirschend nimmt die Frau ihre Klage zurück. Das Gericht gibt ihr drei Monate Zeit, einen richtig formulierten Bauantrag zu stellen.

ebu

Rubriklistenbild: © Götzfried Markus

Auch interessant

Meistgelesen

In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben

Kommentare