Schrecklicher Unfall

Gegen Auto geprallt: Zwei Kradfahrer sterben

+
Bei dem Unfall kamen zwei Menschen ums Leben.

Aschheim – Jede Hilfe kam am Sonntag für einen Motorradfahrer (45 ) und seine gleichaltrige Mitfahrerin in Aschheim zu spät. Das Paar aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn starb nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Auto noch an der Unfallstelle.

Nach Informationen der Polizei passierte der Unfall kurz vor 13 Uhr auf der Staatsstraße 2082 in Richtung Aschheim. Ersten Ermittlungen zufolge kam den Motorradfahrern ein 70-jähriger Münchner mit seinem Toyota entgegen. Aus bislang ungeklärten Gründen war der Senior plötzlich auf die Gegenfahrbahn geraten. Der 45-jährige Höhenkirchner hatte keine Chance mehr auszuweichen. Mit hoher Geschwindigkeit prallte die BMW-Maschine frontal gegen die rechte Seite der Motorhaube. Zerborstenes Glas, zerfetztes Blech und ein herausgerissenes Rad lassen nur erahnen, wie heftig der Aufprall gewesen sein muss. Die Motorradfahrer wurden von der Maschine meterweit auf eine angrenzende Wiese geschleudert. Die Ärzte konnten nichts mehr für das Paar tun. Der 70-Jährige kam verletzt in ein Krankenhaus. An Auto und Motorrad entstand Totalschaden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Staatssttraße war für etwa fünf Stunden gesperrt. Die Feuerwehr Aschheim war mit ihrem First Responder und für Aufräumarbeiten im Einsatz.

pk

Schrecklicher Unfall bei Aschheim: Zwei Tote

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion