Angriff endet mit Kopfplatzwunde

Frau von Kampfkatze attackiert

Erding - Eine 68-jährige Erdingerin wurde an Heiligabend Opfer einer kampfwütigen Katze. Zunächst war es ihr Hund, der gegen 16 Uhr auf der Gleiwitzer Straße von dem Stubentiger „angefallen" wurde, so meldet es die Polizei.

Die Frau versuchte, ihren Liebling zu verteidigen und geriet so zwischen die Fronten. Die Passantin stürzte und trug eine Kopfplatzwunde davon, die im Krankenhaus Erding genäht werden musste. Anwohner kamen der wehrlosen Frau zu Hilfe, um die noch immer anhaltende Attacke abzuwehren und ihr zu helfen. Die Katze konnte von der hinzu gerufenen Polizeistreife nicht mehr aufgefunden werden. Weitere Ermittlungen folgen.

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare