Bei Windach

Auf der A 96: Polizei stoppt Olivenbaum-Transport

Die Bäume drohten vom Anhänger zu fallen: Die Polizei hat einen Landsberger gestoppt, der auf der Lindauer Autobahn etwas abenteuerlich unterwegs war.

Windach - Es war am Montag um 18.40 Uhr, als einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck auf der A96-Anschlussstelle Windach ein Kleintransporter mit Anhänger auffiel, der fast seine geladenen Olivenbäume verloren hätte.

Die knapp drei Meter großen Bäume hatte der 55-jährige Fahrer auf seinem kleinen Anhänger zwar mit einigen kleinen Spanngarten gesichert. Sie hielten aber dem Fahrtwind nicht stand und die Bäume im Anhänger kippten um. Die Baumkronen ragten über den Anhänger hinaus. Nur die Pflanztöpfe hielten die Bäume noch auf dem Anhänger, wie die Polizei berichtet. Der Anhänger, so stellte sich heraus, hat schon seit über vier Jahren keinen TÜV mehr.

Das Gespann wurde mit langsamer Fahrt zur nächsten Anschlussstelle begleitet und abgestellt.

Auch interessant

Meistgelesen

Chaos-Fahrer schockt Verkehrsteilnehmer und Polizei auf A8 - dann macht er Hitler-Gruß
Chaos-Fahrer schockt Verkehrsteilnehmer und Polizei auf A8 - dann macht er Hitler-Gruß
Lkw steckt unter Brücke fest: Fahrer will nichts bemerkt haben
Lkw steckt unter Brücke fest: Fahrer will nichts bemerkt haben
Walchenseer gehen auf die Straße: Demo am See gegen Massenansturm aus München
Walchenseer gehen auf die Straße: Demo am See gegen Massenansturm aus München
Die Hilfe kam zu spät: Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Die Hilfe kam zu spät: Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt

Kommentare