Auf der A8 bei Brunnthal

Zwei Schwerverletzte nach Auffahrunfall - Feuerwehr kämpft mit Gaffern

+
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr müssen das Dach des BMW abschneiden, um die Unfallopfer zu befreien. 

Bei einem Verkehrsunfall auf der A8 in Richtung München sind am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr zwei Menschen schwer verletzt worden. Die Feuerwehr musste Sichtschutzwände aufstellen.

Brunnthal – Bei einem Verkehrsunfall auf der A8 in Richtung München sind am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr zwei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, hatte es sich kurz vor dem Autobahnkreuz München Süd gestaut. Das übersah ein 53-Jähriger. Er fuhr mit seinem Nissan ungebremst in einen stehenden BMW.

Beide Fahrzeuge schleuderten aufgrund des Zusammenstoßes quer über die Fahrbahn und prallten in die Leitplanken. Die zwei Insassen des BMW, ein Ehepaar, wurden schwer verletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehren Brunnthal und Hofolding mussten das Dach des Fahrzeuges abschneiden, um die beiden Unfallopfer zu befreien. Die Notärzte vor Ort gingen bei einer Person von einer Querschnittslähmung aus. Der 53-jährige Unfallverursacher und seine Beifahrerin kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme bildete sich ein Stau von circa zwölf Kilometern. Aufgrund der vielen Gaffer musste die Feuerwehr Sichtschutzwände aufbauen.

Autofahrer kracht in Stauende: Schwerer Unfall auf der A8

Autofahrer kracht in Stauende: Schwerer Unfall auf der A8
Autofahrer kracht in Stauende: Schwerer Unfall auf der A8. © Gaulke
Autofahrer kracht in Stauende: Schwerer Unfall auf der A8
Autofahrer kracht in Stauende: Schwerer Unfall auf der A8. © Gaulke
Autofahrer kracht in Stauende: Schwerer Unfall auf der A8
Autofahrer kracht in Stauende: Schwerer Unfall auf der A8. © Gaulke
Autofahrer kracht in Stauende: Schwerer Unfall auf der A8
Autofahrer kracht in Stauende: Schwerer Unfall auf der A8. © Gaulke
Autofahrer kracht in Stauende: Schwerer Unfall auf der A8
Autofahrer kracht in Stauende: Schwerer Unfall auf der A8. © Gaulke

rat

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.