A99: Fahrer verletzt

Spektakulärer Unfall bei Aschheim: Laster völlig verschoben

Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
1 von 11
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
2 von 11
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
3 von 11
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
4 von 11
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
5 von 11
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
6 von 11
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
7 von 11
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.
8 von 11
Ein schwerer Unfall mit zwei Lastern hat sich auf der A99 bei Aschheim im Landkreis München ereignet.

Bei einem spektakulären Verkehrsunfall auf der A99 auf Höhe der Anschlussstelle Aschheim ist ein 55-jähriger Lkw-Fahrer verletzt worden. Die Bilder von vor Ort sind ungewöhnlich. 

Aschheim - Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 22 Uhr in Fahrtrichtung Stuttgart. Wie die Polizei berichtet, befuhr ein Sattelzug den rechten Fahrstreifen, als er wegen eines Staus verkehrsbedingt abbremsen musste. Ein 55-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Neu-Ulm bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Fahrzeug samt Anhänger auf den Sattelzug auf. Bei der Kollision wurde der Lkw komplett zerstört. 

Der 55-Jährige wurde mit Verdacht auf Prellungen und  Schleudertrauma in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Auch der Auflieger des Sattelzuges wurde erheblich beschädigt. Der 37-jährige Fahrer des Sattelzuges aus dem Landkreis Freising blieb unverletzt. Der rechte und der mittlere Fahrstreifen mussten laut Polizei für über sechs Stunden gesperrt werden, bis der Lkw geborgen werden konnte. 

Im Einsatz befanden sich Kräfte der  Freiwilligen Feuerwehr Aschheim sowie der Autobahnmeisterei Hohenbrunn. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise rund 50.000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Polizei entdeckt neben Zollinger Leiche Hinweis auf die Todesursache
Polizei entdeckt neben Zollinger Leiche Hinweis auf die Todesursache

Kommentare