Auf dem Gelände einer Erdinger Spedition

Alkohol: Lkw-Fahrer völlig neben der Spur

Nicht mehr Herr seiner Sinne war ein bulgarischer Lastwagenfahrer, als er am Freitag gegen 11 Uhr eine Spedition in Erding ansteuerte, um abzuladen.

Erding - Polizeiangaben zufolge krachte er beim Rückwärtsfahren zunächst gegen eine Hausmauer. Als ein Mitarbeiter der Spedition bereits mit dem Abladen begonnen hatte, setzte der 43-Jährige noch einmal nach vorn. Das Gerät zum Abtransport krachte von der Bordwand auf den Boden, der Arbeiter konnte gerade noch abspringen. Der Schaden beträgt rund 4000 Euro. Die Polizei nahm dem Bulgaren die Schlüssel ab, ordnete eine Blutentnahme an und erteilte ein Fahrverbot in Deutschland.

Mehr Meldungen aus Erding und Umgebung finden Sie auf merkur.de*

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesen

Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?

Kommentare