Zwei Bisse

Hund beißt Jungen in die Wade - Frauchen ignoriert das einfach

Ein Hund hat einen 13-Jährigen in Niederneuching in die Wade gebissen. Die Halterin hat das laut Polizei nicht gekümmert.

Niederneuching - Leicht verletzt wurde ein 13-jähriger Neuchinger am Donnerstag, als er zu Fuß auf dem Weg zu einer Bushaltestelle an der Kirchenstraße war. Dort kam ihm laut Polizei eine bislang unbekannte Frau mit angeleintem Hund entgegen.

Im Vorbeigehen biss der Hund dem Buben plötzlich zweimal in die linke Wade, wodurch dieser leicht verletzt wurde. „Die Frau kümmerte sich jedoch nicht um den Buben, sondern setzte ihren Weg mit dem Hund fort“, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. Sie versucht nun, die Hundehalterin zu ermitteln. Sie erwartet eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. 

Rubriklistenbild: © dpa / Soeren Stache

Auch interessant

Meistgelesen

Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Unfall-Drama: Zwei junge Männer (22, 25) tödlich verunglückt
Unfall-Drama: Zwei junge Männer (22, 25) tödlich verunglückt
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander

Kommentare