Auffahrunfall mit Gefängnisauto: Scheidung verzögert sich

Weilheim/Krailling - Die Scheidungsverhandlung des mutmaßlichen Doppelmörders von Krailling am Freitag hat nicht wie geplant um 13.30 Uhr begonnen. Grund: Auf dem Weg nach Weilheim kam es zu einem Autounfall.

Während Anwälte, Journalisten und Fotografen bereits am Weilheimer Amtsgericht auf die Scheidungsverhandlung des mutmaßlichen Doppelmörders Thomas S. warten, ist der noch auf dem Weg nach Weilheim. Die Staatsanwaltschaft wirft S. vor, seine beiden Nichten Chiara und Sharon umgebracht zu haben. Er bestreitet die Tat.

Angeblich war es auf dem Weg vom Gefängnis zu einem Auffahrunfall mit dem Gefängnisauto gekommen. Verletzt wurde ersten Informationen zufolge niemand - allerdings mussten die Vollzugsbeamten das Auto wechseln.

Statt um 13.30 Uhr soll die Scheidung nun zwischen 14 Uhr und 14.15 Uhr beginnen.

Zum ausführlichen Bericht

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung

Kommentare