Heftiger Zusammenprall

Auto überschlägt sich direkt vor Schule - Vorbeifahrende haben nichts Besseres zu tun als zu gaffen

+
Auf dem Dach landete ein VW nach einem Zusammenstoß gestern Mittag vor dem Schulparkplatz in Aufkirchen. Die Fahrerin blieb unverletzt. 

Ein spektakulärer Unfall sorgte in Aufkirchen für Aufsehen: Ein Auto landete dabei auf dem Dach. Und dann auch noch das: Neugierige Autofahrer sorgten für genervte Helfer.

Aufkirchen– Nach Angaben der Polizei wollte am Donnerstag eine Autofahrerin aus Richtung Berg kommend mit ihrem VW nach links auf den Parkplatz abbiegen, übersah dabei jedoch den entgegenkommenden Wagen. Dessen Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Zusammenpralls überschlug sich der VW und blieb auf dem Dach liegen – genau auf einem angrenzenden Parkplatz. Die Fahrerin kam vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus, war aber unverletzt geblieben.

Auch interessant: Sohn tötet offenbar Vater - und lebt dann über Wochen mit der Leiche

Die Berger Feuerwehr musste anrücken und den Verkehr regeln sowie die Fahrbahn reinigen, wie Kommandant Tobias Völkl sagte. Für massive Probleme sorgten laut Polizei „Gaffer“, die langsam vorbeifuhren; die Fahrer zückten zum Teil ihre Handys und filmten. Das vergrößerte das Verkehrschaos durch die halbseitige Sperrung noch weiter. 

mm

Lesen Sie auch: 18-Jähriger dreht Video mit seiner Freundin - das hat deutschlandweite Folgen.

Auch interessant

Meistgelesen

Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.