Aussprache in Unterschleißheim eskaliert

17-Jähriger schlägt 20-Jährigen auf brutalste Weise zusammen

+
Mit einem Schlagring ging der 17-Jährige auf seinen Kontrahenten los.

Immer wieder hat ein 17-Jähriger in Unterschleißheim einem 20-Jährigen ins Gesicht, gegen den Kopf und Oberkörper getreten. Nun sitzt er im Knast. 

Unterschleißheim -  Eigentlich wollten sich ein 17-Jähriger und ein 20-Jähriger am Donnerstag nur aussprechen. Doch das Treffen eskalierte, der 20-Jährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Zur Aussprache hatten sich die beiden um 17.30 Uhr im Lohwaldpark getroffen, wie die Polizei mitteilt. Doch statt zu reden, ging der 17-jährige Bäcker nach bisherigen Erkenntnissen plötzlich unvermittelt mit einem Schlagring auf den Älteren los, schlug auch mit dem Knie mehrfach ins Gesicht, in den Bauch, Rücken und gegen den Kopf des 20-Jährigen. Als dieser schon am Boden lag, trat der 17-Jährige ihm noch mehrfach mit dem Fuß ins Gesicht. Zudem nahm er Anlauf und trat nochmals mehrfach seitlich gegen den Kopf. Daraufhin flüchtete er. 

Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, konnten ihn nicht zurückhalten. Der 20-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund der Zeugenaussagen konnte mittlerweile die Identität des Täters ermittelt werden. Dieser wurde an seinem Arbeitsplatz festgenommen, mittlerweile wurde Haftbefehl erlassen.

Auch interessant

Meistgelesen

Kreuzotter beißt Kalb - die Folge ist ein zweistündiger Todeskampf
Kreuzotter beißt Kalb - die Folge ist ein zweistündiger Todeskampf
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.