Staus auf der A99 und der A96 

Mit Wohnwagen unterwegs: Auto gerät in Brand - Fahrer reagiert gerade noch rechtzeitig

+
Völlig ausgebrannt: Am Unfallfahrzeug entstand ein Totalschaden.

Ein Wohnwagengespann ist am Donnerstagvormittag auf der A 99 in Brand geraten. Der Vorfall ereignete sich zwischen Autobahndreieck München Süd-West und der Anschlussstelle Freiham-Mitte.

Germering/München - Der Fahrer aus dem Landkreis Landsberg konnte das Gespann noch auf den Seitenstreifen steuern und anhalten. Entgegen den ersten Meldungen geriet lediglich das Zugfahrzeug, ein Renault Megane in Brand, der angehängte Wohnwagen wurde nur unwesentlich in Mitleidenschaft gezogen, wie die Polizei berichtet. 

Die Berufsfeuerwehr München sowie die Feuerwehren Germering und Unterpfaffenhofen konnten den Brand schnell löschen. Als Brandursache wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro, verletzt wurde niemand.

Da der Verkehr an der Schadensstelle nur einspurig vorbeigeleitet werden konnte, kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen mit Rückstauungen auf die A96.

Wagen rammt Betonsäule: 19-Jährige in Flammen gefangen - Anwohner reagieren blitzschnell 

Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rettungsaktion endet tragisch: Zwei Tote in Pullinger Weiher - neue Details zu Opfern
Rettungsaktion endet tragisch: Zwei Tote in Pullinger Weiher - neue Details zu Opfern
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Er kaufte ein Haus mit sehr seltsamem Namen - und zog aus München hin
Er kaufte ein Haus mit sehr seltsamem Namen - und zog aus München hin
Flughafen-Chaos: Unter diesem Link bekommen die Passagiere ihre Entschädigung
Flughafen-Chaos: Unter diesem Link bekommen die Passagiere ihre Entschädigung

Kommentare