Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Auto prallt gegen Lkw: Fahrer stirbt

Königsdorf - Gegen 13.15 Uhr hat sich am Donnerstag auf der Töl7 zwischen Königsdorf und Bad Tölz bei winterlichen Straßenverhältnissen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Auto rammt Lkw: Schwerer Unfall bei Königsdorf

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es etwa in der Fahrbahnmitte zu einem Zusammenstoß zwischen einem Nissan und einem Lkw Daimler Benz. Durch den Aufprall wurde der Pkw in den angrenzenden Wald geschleudert, der Lkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt.

Der Nissan-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nach Eintreffen der Rettungskräfte wurde der Tod des Pkw-Fahrers festgestellt. Wie sich erst am Freitag herausstellte, handelt es sich bei dem Toten um einen 60-jährigen Geretsrieder. Da er keine Ausweispapiere bei sich hatte - und offenbar keine Angehörige in der Region hat - gestaltete sich die Klärung der Identität schwierig. Der 43-jährige Lkw-Fahrer aus Königsdorf erlitt einen schweren Schock.

Die Kreisstraße zwischen Bad Tölz und Königsdorf blieb für mehrere Stunden komplett gesperrt, durch die Feuerwehr Königsdorf wurde der Verkehr umgeleitet. Der Pkw Nissan wurde total beschädigt, der Lkw erheblich. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe dürfte sich auf ca. 20.000 Euro belaufen.

Rubriklistenbild: © Hermsdorf

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion