Bei Verkehrskontrolle erwischt

Autofahrer ohne Lizenz will Polizei austricksen

+
Symbolfoto

Bei einer Kontrolle hat die Polizei auf der B2 kurz nach dem Farchanter Tunnel (Kreis Garmisch-Partenkirchen) einen 35-jährigen Autofahrer aus Kirchheim aus dem Verkehr gezogen, der ohne gültigen Führerschein unterwegs war. Mit einem besonderen Trick versuchte er die Beamten zu täuschen.

Kirchheim - Eine Streife der Murnauer Schleierfahnder hatte den BMW-Fahrer, der in Richtung Garmisch-Partenkirchen unterwegs war, am Dienstag gegen 10.40 Uhr auf der Bundesstraße 2 kurz nach dem Farchanter Tunnel kontrolliert. Wie die Polizei mitteilt, gab der 35-Jährige zunächst Personalien an, die, wie sich später herausstellte, die seines Bruders waren. Bei der Durchsuchung des Autos fanden sich jedoch Ausweispapiere, die die richtigen Personalien preisgaben. Daraufhin war auch schnell der Grund für die falsche Personalienangabe gefunden: Dem Kosovaren war durch die Führerscheinbehörde die Fahrerlaubnis entzogen worden. Somit war er ohne Fahrerlaubnis gefahren. Er musste daraufhin sofort den Pkw abstellen.

Gegen ihn und seine Schwester, die Halterin des BMW ist, wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis beziehungsweise Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Auch interessant

Meistgelesen

Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
Nur noch Schrott: Taxi rammt brandneuen Luxus-Audi
Nur noch Schrott: Taxi rammt brandneuen Luxus-Audi
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf

Kommentare