Großbaustelle im Loisachtal

Monatelange Sperrung! Die Angst vor dem Verkehrsinfarkt

+
Voraussichtlich Mitte Juni wird mit den Arbeiten auf der B 472 begonnen. Dafür ist eine Vollsperrung nötig.

Die Angst geht um vor dem „Verkehrsinfarkt“ im Loisachtal. Der Heilbrunner Bürgermeister Thomas Gründl (CSU) gebrauchte den Begriff in der jüngsten Gemeinderatssitzung, als er über die anstehende Vollsperrung der Bundesstraße 472 sprach.

Bad Heilbrunn – Das Straßenbauamt Weilheim saniert die Strecke zwischen Sindelsdorf und Untersteinbach ab Mitte Juni bis Anfang November. In der April-Sitzung zuvor hatten die Räte Gründl beauftragt, mit den Kollegen der Nachbargemeinden eine gemeinsame Strategie gegen das drohende Verkehrschaos zu finden.

Gründl berichtete nun von zwei Gesprächen mit den Bürgermeistern aus Penzberg und Bichl. Beim zweiten Termin seien Vertreter des Straßenbauamts dabei gewesen. Man habe mehrere Optionen erörtert. „Aber keine von ihnen würde wesentliche Verbesserungen für die Bevölkerung bringen“, sagte Gründl.

Option eins, eine Teilsperrung der Straße, sei wegen der aufwendigen Sanierung der beiden Brücken nicht möglich. Option zwei, die Nachtarbeit, komme laut Straßenbauamt nur bei höheren Investitionssummen zum Tragen. Denn je größer und teurer das Projekt sei, umso größere Unternehmen bewerben sich dafür. Und dann eben auch solche, die auf Autobahnen im Einsatz sind und für die Nachtarbeit an der Tagesordnung ist. Und Option drei, eine Ampellösung und die damit verbundene teilweise Sperrung, würde eine wesentliche längere Bauphase mit sich bringen. Die Autofahrer hätten genauso viel oder sogar noch mehr Ärger.

Laut Gründl wollen sich alle Bürgermeister gegenüber dem Straßenbauamt stark dafür machen, dass die Bauarbeiten „ohne Freizeiten“ und in einem Durchgang erfolgen. Die Gemeinde Bad Heilbrunn werde in der Zeit der Sperrung in den Bereichen, die zur Umfahrung genutzt werden könnten, regelmäßig blitzen lassen und Geschwindigkeitsampeln aufstellen. Fruchten diese Maßnahmen nicht, müsse der Gemeinderat über eine Ampelösung an der Steinbachbrücke nachdenken. Dies brächte allerdings, so Gründl, auch Einschränkungen für die Obersteinbacher mit sich.  gma

Lesen Sie auch: Das plant das Straßenbauamt:Neue Ampeln, neue Fahrbahn

und: Online-Petition für Kreisverkehre

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.