Auf Höhe Traubing

Schwerer Unfall: Rettungshubschrauber bringen Frauen in Kliniken

+
Die Feuerwehr musste zwei Frauen aus dem Wrack dieses Pkw befreien.

Wegen eines schweren Verkehrsunfalles war die B2 bei Traubing am Samstag rund zwei Stunden gesperrt. Zwei Schwerverletzte mussten mit Hubschraubern in Krankenhäuser geflogen werden.

Traubing - Auf der Bundesstraße 2 auf Höhe Traubing hat sich am späten Samstagvormittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.  Drei Menschen erlitten Verletzungen.

Gegen 11.45 Uhr war ein 73-jähriger Weilheimer mit einem VW Golf von Weilheim kommend in Richtung Starnberg unterwegs, als er aufgrund derzeit nicht bekannter Ursache  nach links auf die Gegenfahrbahn geriet, teilte die Starnberger Polizei am Nachmittag mit. Dort touchierte er einen entgegenkommenden Mercedes einer 53-jährigen Augsburgerin, die in Richtung Weilheim unterwegs gewesen war. Auf dem Beifahrersitz saß ihre 77-jährige Mutter. Durch die Berührung wurde der Pkw der Augsburgerin nach rechts verschoben und knallte dort gegen eine Leitplanke. Hierbei wurden beide Frauen im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von den eingesetzten Rettungskräften befreit werden. Durch den Zusammenprall hatten sich unter anderem die Türen verklemmt. Die Feuerwehren Traubing und Tutzing mussten hydraulische Rettungsgeräte einsetzen.

Die beiden Frauen erlitten so schwere Verletzungen und wurden in Krankenhäuser geflogen. Zwei Hubschrauber waren im Einsatz. Der Weilheimer wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren.

Die B2 war rund zwei Stunden gesperrt, bis die Unfallstelle geräumt war. Der Sachschaden beträgt mindestens 30 000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.