Vorfall in Bad Heilbrunn

Mann wiehert wie ein Pferd und beleidigt Busfahrer

Um einen renitenten Rentner musste sich am Donnerstag die Polizei kümmern. Er gebärdete sich in einem Bus in Bad Heilbrunn äußerst merkwürdig.

Bad Heilbrunn - Eine Streife der Polizeiinspektion Bad Tölz wurde am Donnerstag nach Bad Heilbrunn gerufen. Sie mussten sich um einen Rentner kümmern, der in einem Linienbus ausfallend geworden war. 

Der 64-Jährige aus Wolfratshausen war gegen 16 Uhr an der Birkenallee in den Linienbus eingestiegen. Danach beleidigte  er den 55-jährigen Busfahrer. Zudem versuchte er, diesen zu treten. 

Lesen Sie auch: Auto kracht in Waldstück: Frau (25) aus Bad Tölz stirbt

Ursächlich für das Verhalten ist laut Polizei wohl der Gesundheitszustand des 64-Jährigen. „Dieser zeigte sich auch in Gegenwart der Polizeistreife extrem verhaltensauffällig“, berichtet der stellvertretende Inspektionsleiter Andreas Rohrhofer.  „So imitierte der 64-Jährige das Wiehern eines Pferdes, er redete wirr und beleidigend.“ Gegen den Wolfratshauser laufen nun Anzeigen wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung. va

Lesen Sie auch: Sturm: Linde beschädigt Antoniuskapelle in der Ramsau

Rubriklistenbild: © THOMAS PLETTENBERG

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Rollende Zeitbombe“ tötet zweifache Mutter - Angeklagte macht danach schockierende Aussage
„Rollende Zeitbombe“ tötet zweifache Mutter - Angeklagte macht danach schockierende Aussage
Verhandlung abgesagt - DJ Ötzi muss nicht vor Gericht erscheinen
Verhandlung abgesagt - DJ Ötzi muss nicht vor Gericht erscheinen
Bewaffnete Person gesichtet: Polizei schickt Spezialkräfte nach Aschheim - Fall bleibt mysteriös
Bewaffnete Person gesichtet: Polizei schickt Spezialkräfte nach Aschheim - Fall bleibt mysteriös
Hund wird fünf Kilometer am Auto mitgeschleift und stirbt - Offenbar ein tragisches Versehen
Hund wird fünf Kilometer am Auto mitgeschleift und stirbt - Offenbar ein tragisches Versehen

Kommentare