Retter im Einsatz

Unfall bei Roßwies hätte noch schlimmer enden können - doch Lkw-Fahrer reagierte geistesgegenwärtig

+
Die Unfallstelle am Dienstagmorgen. Ein 21-Jähriger hat dieses Auto gegen einen Baum gesetzt.

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen bei Bad Tölz ereignet. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind im Einsatz. Ein 21-Jähriger muss ins Krankenhaus.

+++Update Mittwoch, 1. Mai, 16.38 Uhr +++

Mittlerweile liegt der schriftliche Unfallbericht der Polizei mit weiteren Details vor:

Demzufolge kam der 21-Jährige am Dienstag gegen 7.50 Uhr kurz vor dem Parkplatz Roßwies in einer lang gezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Graben und prallte etwa 50 Meter weiter frontal gegen einen Baum – mit so großer Wucht, dass der Baum entwurzelt wurde. 

Lkw-Fahrer weicht geistesgegenwärtig aus und verhindert Schlimmeres

Und es hätte noch mehr passieren können. Denn dem Königsdorfer kam in diesem Moment der Lkw einer norddeutschen Spedition entgegen. Dessen 54-jähriger Fahrer konnte laut Polizei eine Kollision verhindern, indem er „geistesgegenwärtig auswich“. 

Der Königsdorfer wurde augenscheinlich nicht verletzt. Das BRK brachte ihn vorsichtshalber zur Untersuchung ins Tölzer Krankenhaus. 

Im Einsatz waren zudem die Feuerwehren aus Ellbach und Bad Tölz. Sie gingen zunächst davon aus, dass der Fahrer im Wagen eingeklemmt worden war. Der Mann „konnte jedoch vom Rettungsdienst selbst aus dem Fahrzeug befreit werden, sodass wir nicht weiter eingreifen mussten“, berichtet die Tölzer Feuerwehr. Die Ellbacher kümmerten sich um die Regelung des Verkehrs und die Reinigung der Unfallstelle. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 9000 Euro.

Bericht vom 30. April: 

Bad Tölz - Der Unfall ereignete sich laut der Polizei Bad Tölz am Dienstagmorgen auf der Staatsstraße zwischen Bad Tölz und Geretsried. Auf einer langgezogenen Kurve zwischen Roßwies und einem Parkplatz verlor ein 21-jähriger Königsdorfer die Kontrolle über seinen Peugeot. 

Die Wucht des Aufpralls war dabei so groß, dass er den Baum entwurzelte. Der Peugeot dürfte ein Totalschaden sein. Die Front ist komplett eingedrückt. Der Königsdorfer kam laut der Polizei Bad Tölz verletzt ins Krankenhaus.

Königsdorfer (21) rammt Baum bei Bad Tölz - Krankenhaus

Die Unfallursache wird aktuell noch von der Polizei Bad Tölz ermittelt. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt.

Die Unfallstelle am Dienstagmorgen.

Erst vor Kurzem ist es in der Region zu einem weiteren schweren Unfall auf der Mautstraße von Vorderriß Richtung Wallgau gekommen. Ebenfalls ein 21-Jähriger schrottete dort sein Auto. Dabei ging der Sachschaden allerdings weit über 100.000 Euro. Denn bei dem Auto handelte es sich um einen Super-Luxus-Sportwagen.

Schlimmer endete dieser Aufprall: Auf der Autobahn A1 kam es nahe Hamburg zu einem tödlichen Unfall mit einem BMW, wie nordbuzz.de* berichtet. Der BMW-Fahrer kollidierte mit einem Ford Focus. Die Polizei nahm den serbischen Raser fest.

kmm

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Coronavirus - Flughafen München in der Krise: Lage schlimmer als nach dem 11. September?
Coronavirus - Flughafen München in der Krise: Lage schlimmer als nach dem 11. September?
Penzberger Firma entwickelt Corona-Schnelltest: „Bedeutende Reaktion auf Pandemie“
Penzberger Firma entwickelt Corona-Schnelltest: „Bedeutende Reaktion auf Pandemie“
Während Corona-Krise: Thai-Kini residiert samt Hofstaat in Garmischer Luxushotel - Behörde genehmigt Ausnahme
Während Corona-Krise: Thai-Kini residiert samt Hofstaat in Garmischer Luxushotel - Behörde genehmigt Ausnahme

Kommentare