Raub am Höhenkirchner S-Bahnhof

Bäckerei-Überfall: Polizei gibt Details zu Tätern bekannt

+
Tatort Bäckerei: Hier erbeuteten die beiden mehrere hundert Euro.

Vier Komplizen, ein Plan: Nach dem Raubüberfall auf die Fiegert-Bäckerei in Höhenkirchen-Siegertsbrunn gibt die Polizei nun Details zu den Tätern bekannt. Einer ist der Polizei bestens bekannt.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Nun steht fest: Es waren vier Jugendliche (zwei 16, 19 und 20 Jahre), die hinter dem Raubüberfall am Montagmittag auf die Bäckerei-Filiale Fiegert am S-Bahnhof Höhenkirchen stecken. 

Nachdem die Polizei die Tatverdächtigen bereits am Montagnachmittag nach drei Stunden intensiver Fahndung  mit USK, SEK und Hubschrauber schnappen konnte, werden nun weitere Details zur Tat und zu den Tätern bekannt. 

Einer als „Intensivtäter“ bekannt

Auf die Schliche kamen die Ermittler den Jugendlichen, weil ein Kollege des Fachkommissariats für jugendliche Intensivtäter den Beamten einen Tipp auf einen polizeibekannten 20-Jährigen gab, der ganz in der Nähe der Bäckerei wohnt. Es war ein Volltreffer.

In dessen Wohnung trafen die Polizisten zwar zunächst nur die 16-jährige Freundin des 20-Jährigen an, doch „nachdem sie sichtlich verunsichert zu den Polizisten sagte, dass ihr Freund nicht anwesend sei, jedoch Geräusche aus dem Inneren der Wohnung zu hören waren“, verschafften sich die Beamten Zutritt und trafen einen weiteren 16-Jährigen sowie einen 19-Jährigen an, wie das Polizeipräsidium München mitteilt. Zudem fanden sie bei den Jugendlichen eine Sturmhaube. Die Kleidung, die die beiden maskierten Männer beim Überfall getragen hatten, lag auch in der Waschmaschine. 

Bewaffnete Täter überfallen Bäckerei - Fotos vom Tatort

Messer und Beute in der Wohnung gefunden

Daraufhin wurden der 16-Jährige und der 19-Jährige vorläufig festgenommen. Den 20-jährigen Mieter der Wohnung fanden die Beamten in der Nähe des Bahnhofs Höhenkirchen  - und damit in Tatort-Nähe.

Im Zuge der Ermittlungen und Vernehmungen stellte sich heraus, dass der  16-Jährige im Eingangsbereich der Bäckerei Schmiere gestanden hatte, während der 19-Jährige die Angestellte der Bäckerei mit einem Butterfly-Messer bedrohte, sie aufforderte, die Kasse zu öffnen und dann selbst mehrere hundert Euro daraus entnahm. Dann flüchteten die beiden. Teile der Beute sowie das Butterfly-Messer fand die Polizei ebenfalls in der Wohnung. 

20-Jähriger als Aufpasser beteiligt

Des Weiteren stellte sich bei den ersten Vernehmungen heraus, dass sowohl die 16-jährige Freundin des Mieters sowie auch der 20-Jährige in die Planung des Raubüberfalls involviert waren. So soll auch der 20-Jährige sich im Umfeld der Bäckerei aufgehalten und als Aufpasser fungiert haben. Die 16-Jährige soll für Wechselkleidung gesorgt und die Tatkleidung in der Waschmaschine versteckt haben. 

Nach derzeitigem Sachstand ist von einem gemeinschaftlichen Handeln nach einem vorgefassten Tatplan durch die vier Tatverdächtigen auszugehen. Die  drei Burschen werden am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt. Die 16-Jährige   wurde nach der kriminalpolizeilichen Sachbearbeitung wieder entlassen.

Video: Polizeibekannter Brötchendieb beklaut Bäcker

Video:Glomex

Auch interessant

Meistgelesen

Personenunfall auf Höhe Markt Schwaben: Streckensperrung aufgehoben
Personenunfall auf Höhe Markt Schwaben: Streckensperrung aufgehoben
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Rentnerin fast totgeprügelt: 23-Jähriger bestreitet alles
Rentnerin fast totgeprügelt: 23-Jähriger bestreitet alles
Sonntag bei „Voice of Germany“ dabei: Yangmur will „ein Weltstar werden“ 
Sonntag bei „Voice of Germany“ dabei: Yangmur will „ein Weltstar werden“ 

Kommentare