Kurioser Zwischenfall an der Mangfall

“Baggl dei Zeig wieda ei“ - Frau weist Exhibitionisten zurecht

Ein Exhibitionist hat am Mangfallufer sein Unwesen getrieben. Eine junge Frau fühlte sich belästigt, gab dem Nackerten eine Empfehlung mit auf den Weg und rief dann die Polizei.

Eine 23-jährige Holzkirchnerin war laut Polizeibericht mit ihrer Hündin am Freitagnachmittag gegen 13.30 Uhr in Grubmühle an der Mangfall spazieren. Sie ging dabei nach Überqueren der Brücke Richtung Weyarn links am Ufer der Mangfall entlang. Dabei fiel ihr ein jüngerer Mann auf, der sich am Ufer unweit von ihr niederließ. Er zog seine gesamte Kleidung aus und ging nackt ins Wasser. Dieses Verhalten erschien der Hundehalterin zwar komisch, jedoch nicht sonderlich anstößig. 

Als der Naturfreund dann jedoch damit begann, an seinem Glied zu spielen, reichte es der Spaziergängerin. Die junge Frau entfernte sich von dem Geschehen, kam aber nicht umhin, dem Herrn noch mit den Worten „baggl dei Zeig wieda ei“ ihr Missfallen über sein Verhalten auszudrücken. Anschließend teilte die Frau den Sachverhalt der Polizeiinspektion Holzkirchen mit. 

Zeugenaufruf

Laut der Holzkirchnerin waren bei dem Ereignis noch zwei junge Mädchen sowie zwei Kanus mit insgesamt vier Personen vor Ort. Diese Personen werden gebeten, sich bei der Polizei Holzkirchen zu melden. Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden: ca. 175 cm groß, schlank, ca. 25-35 Jahre alt, zurückgekämmte, dunkelbraue, kurze Haare, Dreitagebart, keine Brille, trug ein helles Kurzarmhemd und eine Shorts. Außerdem führte einen Rucksack mit sich und war zu Fuß unterwegs. Es wird um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung gebeten.

Auch interessant

Meistgelesen

Respekt! Gräfelfinger macht mit 13 sein Abi - aber ein Problem gibt es
Respekt! Gräfelfinger macht mit 13 sein Abi - aber ein Problem gibt es
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.