Brand auf dem Parkdeck

Autos gehen in Flammen auf

+
In Flammen: Als die Starnberger Feuerwehr eintraf, hatte der Brand bereits auf andere Fahrzeuge übergegriffen.

Starnberg - Ein Opel ist am Sonntagabend auf dem Parkdeck des Starnberger Bahnhof Nord in Flammen aufgegangen. Als die Feuerwehr eintraf, brannten bereits andere Fahrzeuge.

Ein Opel war gegen 21.20 Uhr vermutlich infolge eines technischen Defekts auf der obersten Ebene des Parkdecks am Starnberger Bahnhof Nord  in Brand geraten. Die genaue Brandursache ist jedoch noch nicht ermittelt. Der Fahrer erlitt Brandverletzungen und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Der Mann kam ins Krankenhaus.

Das Feuer zerstörte den Opel völlig und griff auf andere Fahrzeuge über, noch bevor die Starnberger Feuerwehr eintraf. Sie hatte das Feuer dann nach rund zehn Minuten gelöscht. Um ein Wiederaufflammen zu verhindern, wurden die Autos mit einem Schaumteppich bedeckt.

Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Brennende Autos auf Parkdeck am Starnberger Bahnhof Nord

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare