1. tz
  2. München
  3. Region

Hubschrauber-Besatzung findet hilflosen Mann zusammengekauert auf Feld

Erstellt:

Von: Michael Seeholzer

Kommentare

Die Polizei suchte im Bereich Zorneding/Baldham mit einem Großaufgebot nach einem abgängigen Senioren. Der 79-Jährige leidet an Demenz.

Zorneding/Baldham - Am Sonntagmorgen, 16. Juni, kam es zu einer groß angelegten Suchaktion der Poinger Polizei im Bereich Baldham - Zorneding. Grund hierfür war die Vermissung eines 79-jährigen Bewohners des Seniorenheims St. Korbinian. 

Rettungshundestaffel im Einsatz

Da der Vermisste unter Demenz leidet und körperlich eingeschränkt ist, war nicht auszuschließen, dass sich der Mann in einer hilflosen Lage befindet bzw. evtl. gestürzt war. Die Suche in der näheren Umgebung, sowie in den Waldgebieten und Freiflächen in Richtung Zorneding fand unter der Zuhilfenahme eines Polizeihubschraubers, der Rettungshundestaffel, sowie örtlichen Feuerwehr statt. 

Immer wieder werden im Landkreis Ebersberg Personen vermisst. Rettungshund Aquim muss sie dann suchen.

Zusammengekauert auf einem Feld

Letztendlich konnte der Abgängige durch den eingesetzten Polizeihubschrauber, gegen 11 Uhr zusammengekauert auf einem Feld in der Nähe von Zorneding festgestellt werden, wohin er sich verirrt hatte. 

Da der Betroffene durch seinen stundenlangen Marsch deutlich geschwächt war, wurde er zur weiteren Abklärung mittels Rettungsdienst in die Kreisklinik Ebersberg gebracht.

Lesen Sie dazu auch. Verwirrter Mann wird zur Polizei gebracht – Beamte sorgen für rührende Szene

Ebenfalls interessant: 77-jähriger Vaterstettener bei Eiseskälte vermisst

Auch interessant

Kommentare