Räuber kam im Damenstrumpf

Banküberfall in Martinsried!

+
Die Sparkassen-Filiale blieb wegen des Raubüberfalls geschlossen.

München - Ein Mann mit Damenstrumpf über dem Gesicht hat am Donnerstag die Sparkasse in Martinsried überfallen und 6000 Euro erbeutet. Der Räuber konnte entkommen. Nun fahndet die Polizei nach dem Mann und bittet um Hinweise.

Auf einmal stand er mitten in Raum – richtete drohend die Waffe auf die fünf Angestellten und den Kunden in Kreissparkasse in der Lochhamer Straße in Martinsried (Landkreis München). Ein bewaffneter Bankräuber erbeutete dort am Donnerstag um 11.45 Uhr rund 6000 Euro. Er konnte unerkannt entkommen.

Polizei bittet um Hinweise: Täter ist etwa Ende 50

Der offensichtlich bereits etwas ältere Mann hatte sich einen hellbeigen Damenstrumpf über den Kopf gezogen, der seine Gesichtszüge stark veränderte. Zielstrebig ging er sofort zum Kundentresen, wo er seine schwarze Waffe sofort auf die Angestellten richtete. Angesichts dieser bedrohlichen Situation wagte niemand im Raum mehr Gegenwehr. Er bekam das Geld und floh danach sofort aus der Bankfiliale. Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Das Alter des Räubers wird auf Ende 50 geschätzt. Er ist etwa 1,80 Meter groß, von normaler Statur und er sprach hochdeutsch. Er trug eine hüftlange, dunkle Jacke, Bluejeans und schwarze Handschuhe. Die Polizei (Kommissariat 21; Tel. 089/2910-0) bittet um Hinweise.

Die Kunden der Sparkasse in Martinsried standen vor verschlossenen Türen.

Zudem hat die Kreissparkasse München- Starnberg 1000 Euro Belohnung auf die Klärung des Überfalls und Ergreifung des Täters ausgesetzt. Die Bankangestellten waren so geschockt, dass sich das Kriseninterventionsteam um sie kümmern musste. Die Kunden standen am Nachmittag vor verschlossenen Türen. Ein Zettel an der Tür verkündete den Grund: „Wegen Raubüberfalll vorübergehend geschlossen.“

Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Was die Deutsche Bahn für einen Kiosk fordert: „Ein Fass ohne Boden“
Was die Deutsche Bahn für einen Kiosk fordert: „Ein Fass ohne Boden“

Kommentare