Bauarbeiter (20) stürzt in vier Meter tiefen Schacht

Altenerding - Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Montagmorgen in Altenerding ereignet. Hier die Einzelheiten des dramatischen Einsatzes:

Altenerding: Bauarbeiter (20) stürzt in vier Meter tiefen Schacht

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge war gegen 7.30 Uhr ein Mann bei Maurerarbeiten an einer Wohnhausbaustelle am Gaugrafenweg in einen zirka vier Meter tiefen Betonschacht gestürzt. Dabei erlitt der 20-Jährige aus Vilsbiburg schwere Verletzungen unter anderem an der Wirbelsäule. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt und den BRK-Rettungsdienst holte die Feuerwehr Altenerding das Opfer mittels Schleifkorbtrage aufgrund einer drohenden Querschnittlähmung so schonen wie möglich an die Erdoberfläche zurück. Dazu setzten die Retter den Teleskopgelenkmast ein.

Die Besatzung des ADAC-Rettungshubschraubers Christoph 1 flog den Schwerverletzten ins Klinikum München-Harlaching. Polizei und Berufsgenossenschaft haben die Ermittlungen aufgenommen.

(ham)

Rubriklistenbild: © Hans Moritz

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus

Kommentare