Kuriose Landung in Bayern

Bauchfrei! Thailands Kronprinz schockt am Münchner Flughafen

München - So soll ein Prinz aussehen? Mit bauchfreiem Top und Öko-Latschen ist Thailands Thronfolger am Münchner Flughafen gelandet. 

So stellen sich wohl die wenigsten einen thailändischen Prinzen vor: Maha Vajiralongkorn, der Sohn von Thailands König Bumiphol, ist in einem kuriosen Outfit am Münchner Flughafen gelandet. Mit bauchfreiem Top, Hüftjeans und Traveller-Sandalen gab der 63-Jährige ein seltsames Bild ab. Sein Oberteil macht den Anschein, als hätte Vajiralongkorn es aus dem Kleiderschrank seiner Lebensgefährtin Suthida geklaut, um möglichst viel seiner bunten Tattoos zu zeigen. Auch Suthida hält wohl nicht viel von Etikette. Sie trug ein knappes, knallbuntes Top, enge Jeans und High Heels. Mit dabei war auch der Prinzen-Pudel "Foo Foo". 

Thailands Thronfolger ist laut bild.de für sein wechselhaftes Privatleben bekannt. Er ist mehrfach geschieden und berüchtigt für ausschweifende Partys. Die Hälfte des Jahres verbringe er mit Shoppen und Feiern in München. Auch diesmal soll er zu einer Einkaufstour in die bayerische Landeshauptstadt gekommen sein. Der Skandal-Prinz liebt Oberbayern, er kaufte sich kürzlich auch eine denkmalgeschützte Villa am Starnberger See, die derzeit für ihn renoviert wird. Bisher bevorzugte er für seine Bayern-Trips noch Münchner Luxushotels.

Maha Vajiralongkorn ist der zweite Sohn von Thailands König Bhumipol. Der Thronfolger ist General des thailändischen Heeres, Admiral der thailändischen Marine und General der thailändischen Luftwaffe. Bereits 2011 sorgte der unkonventionelle Prinz in Bayern für Aufsehen, weil er in einem Selbstpflückerfeld eigenhändig frische Erdbeeren erntete. So vertrieb er sich die Zeit, bis er wieder zurück nach Thailand fliegen konnte, denn zuvor war sein Privatjet  am Münchner Flughafen gepfändet worden. Grund war ein jahrelanger Rechtsstreits zwischen einem bayerischen Bauunternehmen und der thailändischen Regierung.

Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen

Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn
Der Fuhrpark des thailändischen Kronprinzen am Flughafen München: Droht nach der Pfändung seiner privaten Boeing 737 nun auch dem Sportwagen der Kuckuck? Klicken Sie sich durch die Bilder: © fkn

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Eingang komplett weggerissen: Unwetter hinterlässt immense Schäden
Eingang komplett weggerissen: Unwetter hinterlässt immense Schäden
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.