Tödlicher Unfall

Arbeiten am Trimmdichpfad: Baum erschlägt Mann

Höhenkirchen - Ein tragischer Unfall hat sich bei Arbeiten an einem Trimmdichpfad in Höhenkirchen (Landkreis München) ereignet. Ein Mann wurde von einem Baum erschlagen. 

Bei Baumfällarbeiten am Trimmdichpfad in Höhenkirchen ist es am Montag gegen 15 Uhr zu einem tödlichen Unfall gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 58-jähriger rumänischer Waldarbeiter in einem Waldgebiet entlang der Staatsstraße 2078 mit Baumfällarbeiten beschäftigt. Als er einen rund 25 Meter hohen Nadelbaum abgeschnitten hatte und diesen mit einem Greifarm umlegte, war von ihm unbemerkt ein 52-jähriger Arbeitskollege in den Fallbereich des Baumes getreten.

Der 52-Jährige wurde im Kopf- und Schulterbereich vom fallenden Baum getroffen - und verstarb an seinen Verletzungen. Der Arbeiter hatte einen Sturzhelm getragen. Die Münchner Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen übernommen. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wird ein Gutachter hinzugezogen.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest
Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest
Reichsbürger: Razzia bei der „Innenministerin“
Reichsbürger: Razzia bei der „Innenministerin“
Fünf Verletzte: Wo ist der rücksichtslose Verursacher?
Fünf Verletzte: Wo ist der rücksichtslose Verursacher?
Nach 30 Jahren: Ehering taucht wieder auf - im Garten
Nach 30 Jahren: Ehering taucht wieder auf - im Garten

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion