Tierschutzverein kümmert sich um Hund im auto des Rentners (78) 

Autofahrer erleidet vor Ampel tödlichen Herzinfarkt - Helfer kämpften vergeblich um sein Leben

Ein Autofahrer hat in Erding vor einer roten Ampel einen Herzinfarkt erlitten. Er verstarb wenig später. Nun ist sein Hund ohne Herrchen.

Erding - Ein Münchner (78) hat am Mittwoch gegen 22.30 Uhr im Auto vor der roten Ampel auf der Taufkirchener Kreuzung in Erding einen Herzinfarkt erlitten. 

Bayern/Erding: Autofahrer erleidet vor Ampel tödlichen Herzinfarkt

Der Rettungsdienst lieferte ihn unter laufender Reanimation ins Klinikum ein. Dort verstarb der Mann in der Nacht. Der Tierschutzverein nahm sich des Hundes an, der mit im Wagen war.

Lesen Sie auch: Drogensüchtiger Sanitäter bringt 91-Jährige in die Klinik - und raubt sie dann aus

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchnerin stürzt in den Alpen 70 Meter in den Tod
Münchnerin stürzt in den Alpen 70 Meter in den Tod
Tränen im Gericht: Familie vermenschlicht Ziege zu sehr - Amt greift durch
Tränen im Gericht: Familie vermenschlicht Ziege zu sehr - Amt greift durch
„Macht keinen Spaß mehr“: Nächster beliebter Gasthof schließt - Wirt mit bitterem Fazit
„Macht keinen Spaß mehr“: Nächster beliebter Gasthof schließt - Wirt mit bitterem Fazit
Polizei schnappt 18-jährigen Feuerteufel - er hatte schon dreimal zugeschlagen
Polizei schnappt 18-jährigen Feuerteufel - er hatte schon dreimal zugeschlagen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion