Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot

Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot

Kriminalpolizei ermittelt

Traktor überschlägt sich: Mann stürzt Böschung hinab und stirbt

+
Mit seinem Traktor ist ein Mann bei Glonn tödlich verunglückt (Symbolbild).

Am Dienstagabend erlitt ein 30-jähriger Traktorfahrer tödliche Verletzungen, als sein Traktor an einer Böschung umstürzte.

Glonn - Der 30-jährige wollte am Dienstag, 18.06.2019 gegen 19.00 Uhr einen Traktor der Marke KHD von einer steilen Böschung im Bereich der Pfarrer-Winhart-Straße wegfahren, an der sich das Fahrzeug festgefahren hatte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand setzte der 30-Jährige den Traktor in Bewegung, bevor die mit seinem Helfer besprochene Sicherung mit einem Seil an dem Fahrzeug angebracht war. 

Der Traktor stürzte nach dem Anfahren nach rechts um und überschlug sich, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord berichtet. Der 30-Jährige aus Glonn erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle verstarb.

Auf Weisung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallgutachter hinzugezogen und der Traktor sichergestellt. Die Ermittlungen zu diesem tödlichen Unfall führt die Kriminalpolizeiinspektion Erding.

mm/tz

In Bad Reichenhall bereitete ein Landwirt seinen Traktor zum Mähen vor. Plötzlich geriet das Fahrzeug in Bewegung - und überrollte den Mann.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Traumpaar nach dramatischen Zeiten bei „Goodbye Deutschland“: „Wir waren tief unten ...“
Traumpaar nach dramatischen Zeiten bei „Goodbye Deutschland“: „Wir waren tief unten ...“
Mutter und Kind bleiben anderthalb Stunden in Aufzug stecken - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
Mutter und Kind bleiben anderthalb Stunden in Aufzug stecken - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
Bahn-Drama in Grainau: Zugspitzbahn prallt mit DHL-Auto zusammen - Ermittlungen laufen
Bahn-Drama in Grainau: Zugspitzbahn prallt mit DHL-Auto zusammen - Ermittlungen laufen
Mit Machete und Schusswaffe: Wirt zu Hause brutal ausgeraubt - Angestellte hörten seine Schreie
Mit Machete und Schusswaffe: Wirt zu Hause brutal ausgeraubt - Angestellte hörten seine Schreie

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion