Jetzt ermittelt die Polizei

Nachbarschaftsstreit eskaliert: Mann leitet Motorabgase in die Toilette des Nachbarn

+
Motorabgase leitete ein Sachsenkamer in die Toilette seiner Nachbarn.

Ein Nachbarschaftsstreit in Sachsenkam (Lkr. Bad Tölz) ist am Mittwoch eskaliert. Ein Mann leitete Motorabgase in die Toilette seines Nachbarn.

Sachsenkam -  Die Geschichte ist reichlich skurril, hätte aber tatsächlich auch böse ausgehen können. Der Streit zwischen einem 77-jährigen Sachsenkamer und seinen Nachbarn schwelt wohl schon einige Zeit.  Am Mittwoch gegen 12.05 Uhr eskalierte er. Laut Polizei musste sich der  77-Jährige laut Polizei wieder einmal über seinen Nachbarn aufregen, da dieser offenbar sein Motorrad im Garten startete und deshalb angeblich Abgase ins Schlafzimmer des Beschwerdeführers gelangten.

An diesem Tag beschloss der Senior, dem Nachbarn einmal deutlich zu machen wie es ist, wenn Abgase in den Wohnraum gelangen. Kurzerhand legte er mittels Plastikschlauch und Rohr eine Leitung in das gekippte Toilettenfenster der Nachbarn und befestigte das andere Ende der Leitung am Auspuff seines Motorrollers. Danach ließ er den Roller zirka fünf Minuten laufen und leitete somit die Motorabgase in die Toilette der Nachbarn.

Nachbarschaftsstreit eskaliert: Abgase in Toilette geleitet

Glücklicherweise war dessen Frau zu Hause und bemerkte das, so die Polizei „unsägliche Treiben“. Daher betrat niemand die Toilette und es kam zu keinen Gesundheitsschäden.

Die Frau fertigte Fotos vom Geschehen an und verständigte die Polizei. Erst da baute der erboste Nachbar seine Konstruktion wieder ab. Beim Eintreffen der Streife war das Betreten der Toilette immer noch kaum möglich, da dort noch dichter „Abgas-Nebel“ hing.

Polizei ermittelt: Abgase in Nachbars Toilette geleitet

Auf die Hinzuziehung der Feuerwehr wurde zunächst verzichtet, da die Geschädigte versuchen wollte, die Abgase durch Lüften aus der Toilette zu bekommen.

Der Verursacher muss sich nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung vor dem Staatsanwalt verantworten.

Weil sie häufig Weihrauch abbrennen, hat eine Frau aus Erding nun ihre Nachbarn verklagt. Diese beriefen sich auf die Religionsfreiheit. Der kuriose Fall landetet vor Gericht.

Video: Der leise Tod - Kohlenmonoxid-Vergiftung

Lesen Sie auch:

Münchner will von Polizeifahrzeug Kennzeichen klauen - Beamte finden Seltsames in seinem Wagen

Motorradfahrer trat am Kesselberg Rennradler absichtlich vom Rad - Ermittlungserfolg für die Polizei

Österreicherin attackiert Frau (29) am Walchensee - der Grund ist völlig absurd

Zu einem kuriosen Streit um einen Parkplatz kam es in der Nähe von Aschaffenburg. Die zwei Nachbarn stritten sich - bewaffnet mit einem Apfel und einem Elektroschocker.

Auch interessant

Meistgelesen

Traumpaar nach dramatischen Zeiten bei „Goodbye Deutschland“: „Wir waren tief unten ...“
Traumpaar nach dramatischen Zeiten bei „Goodbye Deutschland“: „Wir waren tief unten ...“
Mutter und Kind stecken anderthalb Stunden in Aufzug fest - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
Mutter und Kind stecken anderthalb Stunden in Aufzug fest - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
24-Jähriger steigt am Vormittag nach Party ins Auto - sein bester Freund überlebt die Fahrt nicht
24-Jähriger steigt am Vormittag nach Party ins Auto - sein bester Freund überlebt die Fahrt nicht
Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt

Kommentare