Auch Mann aus Raum Erding verletzt

Tote bei Biker-Unfällen: 15-Jähriger von Auto erfasst, Mann gegen Baum geschleudert

+
Die Unfallstelle in Haag im Kreis Mühldorf.

Gleich mehrere schwere Motorrad-Unfälle gab es im Freistaat. Zwei Menschen starben. Auch ein Biker aus dem Kreis Erding wurde schwer verletzt. 

Haag/Cham/Hohenfels - Am Freitag und Samstag kam es im Freistaat zu mehreren tragischen Biker-Unfällen. In der Oberpfalz starben ein 15-Jähriger und ein 56-Jähriger. Ein junger Biker aus dem Raum Erding kam ins Krankenhaus.

Eine Tragödie gab es auch im Raum Weilheim, auf der B472 bei Obersöchering: Eine 18-Jährige starb bei einem Verkehrsunfall, zwei weitere Teeanger wurden schwer verletzt. Mehr zum Unfallhergang lesen Sie hier auf merkur.de.

Junger Biker aus Raum Erding knallt in Anhänger

Im Landkreis Mühldorf kam es bei Haag zu einem schweren Unfall. Auf der B15-Brücke, die über die B12 führt, kam es zur Kollision zwischen einem Auto mit Anhänger und einem Motorradfahrer aus dem Raum Erding. Offenbar hatte der Autofahrer bemerkt, dass er sich verfahren hatte und wollte auf der Bundesstraße wenden. Dabei übersah er jedoch den jungen Biker, der in den Anhänger knallte. 

Der Motorradfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Feuerwehren aus Haag und Berg errichteten eine Straßensperre und banden auslaufende Flüssigkeiten. 

Unfall auf der B15: Biker aus Raum Erding verletzt

Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger.
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger. © fib
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger.
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger. © fib
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger.
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger. © fib
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger.
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger. © fib
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger.
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger. © fib
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger.
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger. © fib
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger.
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger. © fib

Mofa-Unfall bei Cham - Jugendlicher tot

Ein 15-Jähriger ist bei einem Unfall mit seinem Mofa in der Oberpfalz ums Leben gekommen. Der Jugendliche wurde nach Polizeiangaben vom Samstag von einem Auto erfasst, als er bei Cham gerade nach links abbiegen wollte und das Auto von hinten an ihm vorbeifuhr. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde er am Freitag mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Dort starb er einen Tag später. Der 40 Jahre alte Autofahrer wurde nicht verletzt.

Biker (56) wird gegen Baum geschleudert - tot

Ein Motorradfahrer ist am Samstag bei Hohenfels (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) verunglückt und dabei tödlich verletzt worden. In einer Linkskurve sei er aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in die Leitplanke gekracht, teilte die Polizei mit. Der 56-Jährige wurde gegen einen Baum geschleudert. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb er an der Unfallstelle.

Am Pfingstsamstag erst gab es einen tödlichen Unfall im Raum Dachau. Ein Rollerfahrer wurde frontal erfasst, für die Feuerwehrler war das ein „schlimmer Anblick“, wie merkur.de berichtete.

Eine weitere Tragödie spielte ebenfalls am Pfingstsamstag sich in Puchheim ab. Ein Münchner stürzte von seinem Motorrad und wurde auf der B2 überrollt, wie merkur.de meldete

mag/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.