Horror für Oldtimer-Fan

Mann gibt geliebten Oldtimer-Porsche an Werkstatt - und bekommt ihn ausgeschlachtet zurück

+
Seinen Oldtimer-Porsche wollte ein Wackersberger restaurieren lassen. Jetzt ist der Motor spurlos verschwunden.

Ein Oldtimerliebhaber aus Wackersberg hat einen wertvollen Porsche einer Kfz-Werkstätte zur Restauration überlassen - und seinen persönlichen Horror erlebt.

Wolfratshausen - Mitte Dezember entschloss sich der 56-jährige Wackersberger, seinen geliebten Wagen einer Kfz-Werkstätte zu überlassen. Die in Düsseldorf gelegene Werkstatt sollte den Oldtimer restaurieren. 

Am vergangenen Montag erreichte den Wackersberger eine alles andere als erfreuliche Nachricht: Neben dem Original-Motor und Getriebe sind laut Polizei nun auch Teile der Sitzanlage verschwunden. Der Wert dieser Fahrzeugteile allein wird mit etwa 50.000 Euro beziffert. 

Der Wertverlust des teuren Fahrzeugs beträgt durch die fehlenden Teile allerdings ein Vielfaches. Durch die Wolfratshauser Polizeiinspektion wurde der Vorfall aufgenommen und nun für die weiteren Ermittlungen nach Nordrhein-Westfalen weitergeleitet.

nej

Video: Bugattis, Maseratis, Ferraris verrostet in alter Scheune 

Lesen Sie auch: Dubioser Schlüsseldienst: Wolfratshauser Polizei geht dicker Fisch ins Netz

Lesen Sie auch:

Mann (77) versucht, brennendes Reihenhaus mit Feuerlöscher zu bekämpfen

Ein Reihenhaus stand am Donnerstagvormittag in Neufahrn in Flammen. Ein mutiger Nachbar (77) kletterte über seinen Balkon auf den Balkon des brennenden Hauses und versuchte, das Feuer zu löschen. Jetzt liegt er im Krankenhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Walchenseer gehen auf die Straße: Demo am See gegen Massenansturm aus München
Walchenseer gehen auf die Straße: Demo am See gegen Massenansturm aus München
Am Sudelfeld: Polizei kontrolliert Biker - und traut Augen nicht
Am Sudelfeld: Polizei kontrolliert Biker - und traut Augen nicht
A9: Wohnmobil prallt ungebremst in Lkw - 18-Jähriger in Lebensgefahr
A9: Wohnmobil prallt ungebremst in Lkw - 18-Jähriger in Lebensgefahr
Gefahr bei Verzehr: Münchner Metzgerei ruft beliebte Würste zurück
Gefahr bei Verzehr: Münchner Metzgerei ruft beliebte Würste zurück

Kommentare