Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

Nahe Haslach

Auto erfasst zwei Radfahrer: Beide schwerst verletzt

Das Kreuz zeigt die Unfallstelle. Auf dem Luftbild ist es der untere Stadel, an dem der Zusammenstoß passierte.

Zwei Radfahrer wurden bei einem Unfall am Mittwochabend nahe Haslach schwerst verletzt. Ein Autofahrer hatte sie gerammt.

Burggen - Es war noch hell am Mittwochabend, als gegen 19.10 Uhr ein 26-Jähriger aus dem Altlandkreis Schongau mit seinem Pkw von der Kreisstraße Burggen-Tannenberg kommend auf einem asphaltierten Feldweg in Richtung Haslach fuhr. Gleichzeitig war eine fünfköpfige Fahrradgruppe aus dem Ostallgäu auf dem Feldweg in der Gegenrichtung unterwegs. Genau im Bereich der Rechtskurve, die wegen eines Feldstadels nicht einsehbar ist, trafen sich Auto und Radler - es kam zum Zusammenstoß. Zwei Fahrradfahrer, 61 und 55 Jahre alt, wurden von ihren Fahrrädern geschleudert und schwerst verletzt. Sie wurden mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. laut Schongaus Polizeichef Herbert Kieweg ist der Zustand der beiden stabil, sie schweben nicht in Lebensgefahr.

Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Schongau. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter mit der Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt. War der Autofahrer zu schnell? Fuhren die Radler nebeneinander? Das sind Fragen, die geklärt werden müssen. Beide Fahrradfahrer trugen zum Unfallzeitpunkt einen Fahrradhelm. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 8500 Euro. Die Feuerwehr Bernbeuren war zum Ausleuchten der Unfallstelle vor Ort.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.