Am Autobahnzubringer

SUV-Fahrer fährt bei Rot über Ampel: Sechs Verletzte

+
Der umgekippte Nissan.

Sechs Verletzte und einen hohen Sachschaden gab es, weil ein SUV-Fahrer aus Bayrischzell eine rote Ampel am Autobahnzubringer zur A995 übersehen hat. 

Oberhaching - Am Sonntag gegen 16.45 Uhr fuhr ein 48-Jähriger aus Bayrischzell zusammen mit seiner 46-jährigen Ehefrau und seinen Kindern (16 und 6) in einem Nissan–SUV auf der Kreisstraße M 11 in Oberhaching. Er wollte an der Kreuzung zum Autobahnzubringer zur A-995 links abbiegen. Die Ampel zeigte für Linksabbieger Rot, für den Geradeausverkehr Grün. „Dies übersah der Fahrer des Nissan und er fuhr in die Kreuzung ein“, meldet die Polizei.

Ein entgegenkommender 60-jähriger mit einem Kia-SUV konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er fuhr dem Nissan nahezu ungebremst in die rechte Fahrzeugseite. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Nissan durch die Kreuzung geschleudert und auf die Seite geworfen. Alle sechs Beteiligten wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in Münchner Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Der Fahrer des Nissan muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Bei der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsstörungen. Mit im Einsatz waren mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes und der Feuerwehr.

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis München gibt es hier. 

Auch interessant

Meistgelesen

Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Tatverdächtiger verhaftet
Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Tatverdächtiger verhaftet
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf
Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf
Feringasee-Mord: Ein Detail gibt nach der Obduktion Rätsel auf
Feringasee-Mord: Ein Detail gibt nach der Obduktion Rätsel auf

Kommentare