Im Erdinger Weißbräu 

Unbekannter zündet Stinkbombe beim Rosenmontagsball

+
Eine Stinkbombe beendete für etliche Ballbesucher eine bis dahin fröhliche Nacht beim Erdinger Weißbräu

Erding - Da hört der Spaß auf: Beim Rosenmontagsball im Brauereigasthof Erdinger Weißbräu hat am Montagabend ein Unbekannter eine Stinkbombe geworfen.

Geschäftsführer Daniel Helmecke berichtet, dass es zu dem Zwischenfall gegen 22 Uhr in der Gaststube gekommen sei. „Es hat fürchterlich gestunken, wir mussten den Teilbereich sperren“, so Helmecke. Viele hätten den traditionellen Rosenmontagsball daraufhin verlassen. Noch in der Nacht wurde der betroffene Raum abgeriegelt und intensiv gelüftet.

Glück im Unglück: In dem Lokal konnte am Dienstagmorgen der Betrieb regulär wieder aufgenommen werden. Helmecke hat keine Hinweise auf den Übeltäter und hofft nun, dass der Unbekannte beim Werfen der Stinkbombe von anderen Gästen beobachtet worden ist. Zudem erstattete er bei der Erdinger Polizei Strafanzeige. Wer zur Ergreifung des Störenfrieds beiträgt, kann sich auf eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro freuen. Hinweise ans Lokal unter Tel. (0 81 22) 88 00 10.

Auch interessant

Meistgelesen

64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.