Bootsführer kann nicht mehr ausweichen

Unglück am Starnberger See: Schwimmerin erblickt Elektroboot - dann passiert es

+
Rettungskräfte kümmerten sich um die verletzte Schwimmerin. (Symbolfoto)

Eine 54 Jahre alte Schwimmerin ist am Freitag bei einem Bootsunfall auf dem Starnberger See auf Höhe Leoni verletzt worden. Ein Bootsführer hatte die Frau übersehen.

Leoni - Eine 54 Jahre alte Schwimmerin ist am Freitag bei einem Bootsunfall auf dem Starnberger See verletzt worden. Die Frau war gegen 14.35 Uhr vor dem Ostufer auf Höhe Leoni im Wasser, als ihr ein Elektroboot bedrohlich nahe kam. Der 20-jährige Bootsführer befuhr mit dem Boot den Uferbereich und bemerkte die Schwimmerin zu spät, um ihr ausweichen zu können, berichtet die Polizei. 

Die 54-Jährige dagegen sah das Boot auf sich zufahren und tauchte unter. Dabei wurde sie durch den Propeller des Elektroaußenbordmotors am Arm getroffen und verletzt. Die Wasserrettung war im Einsatz, die Frau kam in ärztliche Behandlung. Die bereits alarmierte DLRG Pöcking-Starnberg konnte ihre Anfahrt wieder abbrechen.  

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Feuerwehr sichert für Kinder Martinsumzug - und wird von Autofahrern übelst beschimpft
Feuerwehr sichert für Kinder Martinsumzug - und wird von Autofahrern übelst beschimpft
Döner darf nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot verärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Döner darf nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot verärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Flughafen München: Pläne für Expresszug gescheitert - Politiker machen Unmut Luft
Flughafen München: Pläne für Expresszug gescheitert - Politiker machen Unmut Luft
Zwei Jahre nach tragischem Flugzeugabsturz: Tod des Thermenkönigs rekonstruiert
Zwei Jahre nach tragischem Flugzeugabsturz: Tod des Thermenkönigs rekonstruiert

Kommentare